Landkreis Börde (red). Der TSV Hornhausen hat sich in der 1. Fußball-Kreisklasse, Staffel 2, 3:0 gegen Ausleben durchgesetzt. Beide Teams mussten mit dem Ausfall mehrerer Stammkräfte klarkommen. Einzig bei Standards waren die Akteure torgefährlich. In der 16. Minute sorgte Bunde für die 1:0-Führung des Gastgebers. Der Torschütze tunnelte Auslebens Torhüter noch. Danach drängte der TSV auf das zweite Tor. Der Gast kam nun besser ins Spiel und hatte durch Isensees Freistoß und nach einem Missverständnis zwischen Schulze und Juderjahn zwei gute Gelegenheiten. In der 32. Minute zirkelte Eggers eine Flanke vors Auslebener Tor, wo erst Bunge und dann Stasch den Ball passieren ließen.

Zur zweiten Halbzeit kam der Gastgeber besser aus den Kabinen. Bunge hatte in der 47 Minute das 2:0 auf dem Fuß, sein Schuss wurde noch zur Ecke geklärt. Schulze trat sie und Planinc vollendete am langen Pfosten zum 2:0. Ausleben bekam zwei Freistöße am TSV-Strafraum zugesprochen, aber zum Torerfolg reichte es nicht. Hornhausen übernahm nun wieder das Kommando auf dem Platz und erspielte sich eine Reihe hochkarätiger Chancen, wobei Stasch am häufigsten sündigte. In der Nachspielzeit vergab erst Ausleben das Ehrentor und danach traf Krebs zum 3:0 Endstand.

Tore 1:0 Bunge (16), 2:0 Planinc (47), 3:0 Krebs (90.+2)