Fußball l Rathenow/Stendal (wse) In einem weiteren Fußball-Testspiel hat Verbandsligist Lok Stendal am Dienstagabend beim Regionalligisten Optik Rathenow mit 0:3 (0:0) vgerloren. "Das war ein echter Gradmesser. Ich bin mit unserem Auftreten zufrieden", kommentierte Lok-Trainer Sven Körner.

Die Altmärker hatten eine sehr gute Ordnung in der Defensive und stellten zum Beispiel die Optik-Passwege sehr gut zu. Einen Elfmeter kassierten sie allerdings, doch den parierte der junge John Ziesmann bravourös. Stammkeeper André Ronneburg, war wie auch Franz Erdmann, beruflich verhindert.

Die Rathenower, in deren Reihen etliche junge Berliner Talente spielen, unter anderem auch der ehemalige Stendaler Daniel Ujazdowski, erzielten ihre Treffer in der 52., 81. und 85. Minute. Zum Ende der Partie bauten die Stendaler kräftemäßig ab.

Lok-Trainer Körner bedankte sich beim Optik-Urgestein Ingo Kalisch für das Zustandekommen des für ihn sehr wertvollen Testspiels.