Stendal (fko). In der Tischtennis-Bezirksklasse hat sich der Post SV Stendal von Stahl Magdeburg 8:8 getrennt.

Bezirksklasse:

Post Stendal - Stahl Magdeburg 8:8. Das Spiel begann für die Stendaler glänzend, denn zwei der drei Doppel gewann Post. In der Folge waren es Jan Schlawatzky und Wolfgang Gretzler, die jeweils beide Einzel gewannen. Vor dem Entscheidungsdoppel führte Post noch 8:7. Schlawatzky/Chmielewski lagen bereits 2:1 in Führung, verloren aber noch 2:3.

Post Stendal: Schlawatzky 2,5, Chmielewski 1,5, Hartlaub, Petereit 0,5, Gasper 1, Gretzler 2,5.

Kreisoberliga:

Klädener SV - Eintracht Osterburg 2:8. Nach den Doppeln stand es 1:1. Danach war es nur noch Werner Levin (3:1 Andreas Kiebach), der für die Klädener punktete.

Klädener SV: Levin 1, Lubitz, Arnold 0,5, Raatz 0,5.

Eintracht Osterburg: Böhm 2,5, Behrens 2,5, Gerber 2, Kiebach 1.

Kreisliga:

Handwerk Stendal II - TTC Lok Stendal III 10:6. Die Gäste gewannen zu Beginn der Partie beide Doppel. Danach waren die Handwerker aber mannschaftlich geschlossener und siegten am Ende noch klar.

Die Gastgeber lagen kurz vor Schluss 7:6 in Front und gewannen dann die letzten drei Einzel.

Handwerk Stendal II: C. Gräser 3, Böhm 2, Frank 3, U. Gräser 2.

TTC Lok Stendal III: Giesecke 2,5, Breuer 2,5, Blümner 0,5, Metz 0,5.