Stendal (cme/twa). Heute und morgen sind die Volleyballer des Kreises Stendal auf Landesebene aktiv. Allein die Frauen des Tangermünder LV haben in der Landesliga Nord spielfrei.

Landesoberliga Herren

Die erste Männermannschaft des Post SV Stendal empfängt morgen um 15 Uhr den PSV Halle. Am Pokalwochenende vor einer Woche unterlagen die Stendaler in Halle dem PSV mit 0:3 Sätzen. Das Hinspiel in der Oberliga hatte das gleiche Resultat.

Für Post gilt es in den letzten Spielen der Saison, das Gesicht zu wahren. Gerade vor heimischen Publikum wäre ein kleiner Lichtblick in der sonst bisher so trostlosen Saison wünschenswert.

Landesklasse Herren

Nach zuletzt zwei Niederlagen beim Spieltag in Gardelegen treten die Männer vom Post SV Stendal II morgen in Magdeburg gegen den MLV Einheit und Klassenprimus Gardelegen an. Da Lukas Krause und Sebastian Thormeier in der ersten Mannschaft spielen, wird das Ziel, ein Sieg, schwer.

Landesklasse Frauen

Den vorletzten Spieltag tragen die Damen von Eintracht Osterburg und den Stendaler VV Querschlägern in der Volleyball-Landesklasse der Damen aus.

In Osterburg gastieren am Sonntagmorgen (ab 10 Uhr) Tabellenführer SV Teutonia Siersleben und der Klassementfünfte Oscherslebener SC. In beiden Spielen geht die Mannschaft um Trainerin Bettina Resener, die das Team morgen nicht betreuen wird, als Außenseiter in das Rennen. Der Stendaler VV Querschläger trifft heute auf Gastgeber Medizin Magdeburg und den HSV Wernigerode. Die drei Teams belegen die Plätze sechs, sieben und acht der Tabelle. Für die Stendaler Mannschaft um Trainer Ralf Herzog sind zwei Siege drin.