Insel (ume) l Bei satten 35 Grad Celsius haben sich in einem Fußball-Testmatch der FC Insel (1. Kreisklasse) und der Rossauer SV (Kreisoberliga) gegenüber gestanden. Die Gäste setzten sich standesgemäß 5:0 durch.

FC Insel - Rossauer SV 0:5 (0:1). Die erste Torannäherung hatten die Gastgeber. Ein Schuss von Andreas Busch zischte knapp am Tor von Mario Meyer vorbei. Danach passierte eine ganze Weile überhaupt nichts.

Die erste durchdachte Aktion des RSV brachte nach 28 Minuten das 1:0. Christian Feger spritzte zwischen zwei Abwehrspieler der Gastgeber durch, umkurvte Torwart Blaschke und vollendete zum 1:0. Dies war auch der Höhepunkt der ersten Hälfte. Kurz nach dem Seitenwechsel wurde Rossaus Marc Eichholz unsanft im Strafraum gestoppt. Schiri Maik Sturm zeigte auf den Punkt. Christian Segert verwandelte sicher zum 2:0. Nun gab es auch einen Klassenunterschied zu sehen.

Zwar riss das Schulze-Team bei den tropischen Temperaturen verständlicher Weise keine Bäume aus, hatte nun das Match aber im Griff. Nach einem schönen Rückpass von der Torauslinie markierte Christian Feger seinen zweiten Treffer - 3:0 Rossau. Neuzugang Marc Eichholz erhöhte nach 63 Minuten auf 4:0. Den Schlusspunkt setzte Marcus Hedermann mit dem 5:0. Eine Minute zuvor besaß Hedermann bereits einen Hundertprozenter, den Insels Torwart Lars Blaschke glänzend zu Nichte machte. Im Schlussgang besaßen die Hausherren noch die Möglichkeit zum Ehrentor, semmelten das Spielobjekt aber über den Kasten.

Kreveser SV II - Heide Klein Schwechten 6:0 (5:0). Der Kreisoberligaaufsteiger hatte das Match im ersten Abschnitt unter Kontrolle. So hieß es zum Pausentee 5:0. Nach dem Wechsel machte Klein Schwechten hinten dicht, sodass dem KSV nur noch ein Treffer gelang. Die Tore für Krevese II erzielten Mario Koal (2), Lorenz Klar, David Kubitza, Chris Krüger und Florian Lammers.

Freundschaft Schernebeck - Heide Burgstall 2:8 (0:5). Schernebeck trat ersatzgeschwächt an. "Wir hatten nur vier Spieler der ersten Mannschaft dabei," sagte Coach Sven Daverhuth. Burgstall trumpfte mit guter Spielanlage auf und siegte klar. Für Schernebeck trafen Sandro Neumann und Thomas Nibilski.