Das Boxen erlebt im Kreis einen neuen Aufschwung. Seit der Gründung des 1. BC Altmark Stendal ist die Mitgliederzahl im neuen Verein Woche für Woche nach oben gegangen. Die Verantwortlichen erzeugen Enthusiasmus, und das zahlt sich aus.

Stendal l Vereinspräsident Rico Festerling und der Vorsitzende Christoph Schlender haben erfahren, dass der BC in den Landessportbund aufgenommen worden ist. Auch der hiesige Kreissportbund heißt den Neuling unter den Sportvereinen des Kreises herzlich willkommen.

Der äußere Rahmen der sportlichen Arbeit muss stimmen, und da ist man beim 1. BC Altmark Stendal auf dem besten Wege. "Befeuert" wurde das mit absoluter Sicherheit durch die kürzliche Stippvisite von Startrainer Ulli Wegner im Boxer-Domizil in der Sporthalle Haferbreiter Weg.

Noch wichtiger als der Rahmen und das Klima aber ist die sportliche Arbeit mit den zumeist jungen Akteuren. Genau dort sind vor wenigen Tagen wichtige und besonders erfolgreiche Akzente gesetzt worden.

Von den Landesmeisterschaften in Könnern (nördlich von Halle) kamen insgesamt sechs Stendaler Boxer medaillengeschmückt zurück. Alle bestachen durch Kampfgeist und eine gehörige Portion Durchsetzungsvermögen. Damit erreichten die Stendaler sogar das beste Teamergebnis aller gestarteten Vereine.

Gold holten Ali Hussein, Aziz Hussein und Max Döbbelin, jeweils Silber gingen an Lia Lanwer, Luca Antonio Fengerwish sowie Fabian Komichek.

Beide Husseins, mit jeweils tollen Leistungen aufwartend, qualifizierten sich damit für die Deutschen Meisterschaften, ebenso Lia Lanwer. Die Titelkämpfe werden demnächst an unterschiedlichen Orten (Juliusruh, Lindow, Saabrücken) ausgetragen. Für Landesmeister Max Döbbelin reichte die Kampf-Geamtzahl noch nicht für die DM-Teilnahme aus.