Krevese l Aus den verbleibenden fünf Partien benötigt der Kreveser SV damit nur noch sechs Punkte für den Meistertitel. Die nächsten zwei Spiele trägt der Tabellenführer in Diesdorf und in Kalbe aus.

Im Heimspiel gegen den FSV Havelberg reichte am Sonnabend eine starke erste Halbzeit für den 17. Saisonsieg. Bereits nach fünf Minuten nutzte der Gastgeber den ersten Fehler der Domstädter gnadenlos aus. Nach einem Einwurf von Christian Bissinger gelangte der Ball zu Tino Krüger, der wunderbar auf Manuel Neumann quer legte. Der 25-Jährige behielt die Ruhe, legte sich das Spielgerät nochmals zurecht und schob sicher zur Führung ein. Keine zwei Minuten später erhöhte Tino Krüger auf 2:0. Ein Start nach Maß für den Primus.

Der Gast aus Havelberg spielte einen technisch sauberen Ball, machte die Mitte geschickt eng, ließ aber zu viel Platz auf den Außenbahnen. Ein erstes Achtungszeichen setzte Benjamin Doering nach 17 Minuten. Seinen Fernschuss parierte KSV-Keeper Björn Diezel stark.

Nach einer halben Stunde reichte ein langer Ball und eine starke Einzelleistung von Manuel Neumann, um die Partie vorzuentscheiden. Der Kreveser setzte sich nacheinander gegen Hochmüller, Stamer, Gieseler und zum Abschluss gegen Keeper Herper durch. Kurz vor der Pause hatten die Havelberger Glück, nicht noch höher in Rückstand zu geraten. Krüger legte den Ball zu Andreas Thiede zurück. Dessen Schuss lenkte Marcus Herper noch an die Latte.

Die starke Leistung in Durchgang eins bestätigten die Kreveser nach der Pause nicht. Havelberg bestimmte nun den Rhythmus. Kurz nach Wiederbeginn ging Markus Bröker im Strafraum zu Boden, Schiedsrichter Norbert Möllmann ließ weiterspielen. Die Havelberger jubelten nur wenige Minuten später. Nach einem Freistoß war der Ball im Tor. Das Spielprotokoll führt Daniel Rateitschak als Torschützen. Havelberg drückte nun auf den Anschlusstreffer, allerdings ließ die Kreveser Abwehr um Organisator Stefan Schulz kaum klare Möglichkeiten zu. Im Gegenteil, zwölf Minuten vor dem Ende marschierte der eingewechselte Philipp Kiebach an Herper vorbei, doch Kevin Hochmüller kratzte den Ball mit letztem Einsatz von der Linie.

Am Ende stand ein verdienter 3:1-Sieg für den Kreveser SV, der dem Meistertitel einen gehörigen Schritt näher gekommen ist. Ob die Hansens-Elf das damit verbundene Aufstiegsrecht wahrnehmen wird, steht noch nicht fest. Nach Spielschluss diskutierte die Mannschaft Vor- und Nachteile auf dem Platz, noch ohne Ergebnis. Oberste Priorität hat ohnehin erstmal die Sicherung der Meisterschaft.

Torfolge: 1:0 Manuel Neumann (5.), 2:0 Tino Krüger (6.), 3:0 Manuel Neumann (30.), 3:1 Daniel Rateitschak (56.).

Schiedsrichter: Norbert Möllmann, Thomas Kölle, Dennis Urban.

Zuschauer:112.

Bilder