Die Landesmeisterschaft im Motocross hat begonnen. Zum neunten Mal starteten die Piloten in Coswig auf der Rennstrecke des MC Fläming. Acht Fahrerklassen wurden angeboten, und spannende Rennen boten sich den zahlreichen Zuschauern.

Coswig. Von Klasse 3 (85 ccm) bis hin zur Klasse 10 (Zweitakt) war alles dabei, was den Motorsportfan elektrisiert.

Klasse 3 (85 ccm)

Zwei Wertungsläufe standen hier an. Während Marc Bodeutsch den ersten Lauf gewann, sicherte sich Gordon Bothur den zweiten. Bothur war es dann auch, der in der Gesamtwertung mit insgesamt 47 Punkten ganz oben auf dem Treppchen stand. Den zweiten Platz sicherte sich Alexander Böhm (42 Zähler). Als Gastfahrer trat im Übrigen Adrian Mielke an, der in beiden Läufen im Mittelfeld landete, jedoch stets automatisch die 25 Siegerpunkte erhielt.

Klasse 4 (125 ZT/250 VT)

Beide Läufe entschied Patrick Pietrzak für sich. An seinem Thron war daher nicht zu rütteln - maximale 50 Punkte sprechen Bände. Die gleiche Punktzahl erlangte auch Michael Mauersberger. Er startete allerdings, als einziger Gastfahrer, außer Konkurrenz. Nach zwei dritten Plätzen in den Wertungsläufen blieb für Thomas Knobloch (40 Punkte) am Ende der zweite Rang.

Klasse 5 (Open)

In dieser Klasse führte an Sebastian Müller kein Weg vorbei. Beide Wertungsläufe gewann er und stand am Ende mit 50 Punkten ganz oben in der Gesamtwertung. Gastfahrer Andre Schubert holte ebenfalls 50 Zähler.

Klasse 6 (Senioren ab 35 J.)

Auch hier gab es mit Andre Kulow (50 Punkte) einen ganz souveränen Gesamtsieger. Karsten Tomeischel (44 Zähler) konnte sich immerhin als Zweiter feiern lassen.

Klasse 7 (Senioren ab 43 J.)

Mit knapp 40 Fahrern pro Lauf war die Beteilung ziemlich groß. Doch all das hatte keinen Einfluss auf den sicheren Gesamterfolg von Michael Wölfle (50 Zähler), der beide Wertungsläufe, jeweils vor Sven Thunecke, gewann.

Klasse 8 (Sen. ab 50 J./Dam.)

In dieser gemischten Klasse erreichte Antonie Jubert aus Altmersleben bei den Damen nach zwei Siegen souverän den ersten Platz. Bei den Senioren 50 setzte sich Harald Gräf (47 Zähler) durch.

Klasse 9 (Clubsport open)

Hier gab es nur einen Wertungslauf, den Maik Keller souverän für sich entschied und dafür 50 Punkte erhielt.

Klasse 10 (Zweitakt)

Jens Hildebrandt reichten am Ende zwei zweite Plätze, um ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. 44 Punkte konnte Hildebrandt am Ende aufweisen.

Bilder