Die Nachwuchs-Handballer der männlichen A-Jugend der TSG Calbe sicherten ihren zweiten Tabellenplatz in der Sachsen-Anhalt-Liga mit einem sehr deutlichen 36:21 (17:11)-Sieg über den HV 2000 Zerbst.

Calbe l Dabei sah es zu Beginn der Partie noch nach einem recht ausgeglichenen Match aus. Die TSG markierte zwar den ersten Treffer, doch Zerbst blieb zunächst, auch aufgrund einer stabilen Deckungsarbeit, dran.

Doch ab dem Stand zum 10:7 für die Gastgeber zeigten sich dann doch die Unterschiede beider Teams. Zerbst, das zurzeit Platz zwölf belegt, war gegen den druckvollen Angriff der Saalestädter zunehmend machtlos. Vor allem Lucas Marschall gelang es immer wieder, sich freizulaufen. Dies war wohl auch der Grund, dass er zunehmend zum Hauptaugenmerk der Zerbster Defensive wurde.

Auf der anderen Seite stand auch die Deckung der Gastgeber sicher und so gelang den Zerbstern bis zur Halbzeitpause nur noch ein weiterer Treffer.

In der zweiten Hälfte bestimmten die Saalestädter dann vollkommen das Geschehen. Sie profitierten dabei vor allem von der immer schwächer werdenden Gäste-Defensive und deren zahlreichen Ballverlusten. Hinzu kamen drei Zeitstrafen auf Seiten des HVZ, da der Gast vor allem gegen Lucas doch recht rabiat vorging.

Am Ende stand ein verdienter 36:21-Erfolg für die TSG auf der Anzeigetafel. "Wir müssen dennoch am Passspiel arbeiten. Gegen stärkere Gegner wird die heutige Leistung nicht reichen", mahnte Trainer Frank Falke trotz des Sieges.

Calbe: Florian Ende - Maximilian Mehr (2), Jan Oliver Würpel, Niclas Kaiser (4), Lucas Marschall (8), Fabian Marek (1), Alexander Rockmann, Dominic Fahrholz (5), Marvin Schwarz (5), Nico Havelland (5), Florian Lück (1)

Siebenmeter: Calbe 3/3 - Zerbst 1/1; Zeitstrafen: Calbe 2 - Zerbst 3