Staßfurt (ttr/nrc) l Mit einem erfolgreichen Wochenende verabschiedeten sich die Nachwuchs-Handballer der TSG Calbe in die Winterferien. Die weibliche B-Jugend der Saalestädter siegte gegen den HSV Haldensleben mit 28:8 (18:2), die weibliche E-Jugend fuhr auswärts bei der SG Lok Schönebeck einen 7:2 (2:1)-Erfolg ein und auch die männliche E-Jugend war erneut siegreich. Gegen den SV Wacker 09 Westeregeln lautete das Endergebnis schließlich 29:11 (14:2). Die männliche D I-Jugend gewann in der Bezirksliga mit 29:7 (11:2) gegen den TSV Wefensleben, während die Reserve zu Hause Lok Oschersleben mit 18:21 (10:15) unterlag.

Sachsen-Anhalt-Liga, mJC

HV Rot-Weiß Staßfurt -

TSG Calbe 16:31 (6:14)

Mit einem unerwartet deutlichen Auswärtssieg kehrte die männliche C-Jugend vom bis dato punktgleichen HV Rot-Weiss Staßfurt zurück. Die Grundlage für den Erfolg wurde in der Abwehr gelegt. Staßfurt konnte lediglich in den ersten Minuten noch mithalten.

Im weiteren Verlauf blieben die Angriffsbemühungen an der Abwehr der Calbenser hängen oder die Würfe der Bodestädter scheiterten am starken TSG-Torhüter Tom Schmidt. Er leitete zudem die schnellen Gegenstöße ein, mit denen die Saalestädter ein ums andere Mal punkten konnten.

Im Angriffsspiel führte Max Lüdersdorf klug Regie. Er brachte seine Mitspieler immer wieder in gute Wurfpositionen. Auch wenn sich am Ende nicht alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten, kamen alle zum Einsatz und trugen ihren Teil zum deutlichen Erfolg in diesem Derby bei.

TSG Calbe: Tom Schmidt - Tim Bullmann (7), Marc Fritz (3), Bryan Fritze, Michel Garz, Tom Heller (8), Bobic Hillert, Jonas Kober (4), Niklas Lehmann (1), Max Lüdersdorf (3), Florian Zipf (5)