Schönebeck (hsc) Die Kegler des Schönebecker SV empfingen am Sonntag den SV Burgwerben, Tabellenführer der Verbandsliga. Bei Punktverlust wären sieben Mannschaften punktgleich, was den Verbleib des SSV in dieser Spielklasse nicht leichter gemacht hätte.

Verbandsliga

Schönebecker SV – Burgwerben 5 600:5 530

Die Gäste entschieden dank der Tagesbestleistung von Michael Klopp (982) die erste Runde mit 19 Kegeln Vorsprung. Im nächsten Durchgang hielt ein Burgwerbener nicht mit, so dass die Hausherren mit 82 Kegel Vorsprung den letzten Durchgang eröffneten. In diesem wurde der Vorsprung fast halbiert, doch dank anschließend ausgeglichener Ergebnisse wurde ein beachtlicher Sieg eingefahren. Thomas Stacke (965) erreichte erneut das beste Einzelergebnis seiner Mannschaft.

Landesklasse

Schönebecker SV II – SV Staßfurt 5 108:5 279

Während der erste Durchgang noch relativ ausgeglichen verlief, die Gäste machten lediglich 14 Zähler gut, verloren die Gastgeber in den folgenden beiden Runden doch deutlich an Boden und damit auch den Wettkampf. Michael Kapp (884) und Holger Nauck (880) erreichten die besten Einzelergebnisse auf Schönebecker Seite.

Bezirksliga

Eilslebener SV – SSV III 2 855:2 876

Nachdem das erste Starterpaar bereits 34 Zähler eingebüßt hatte und in der zweiten Runde nochmals 29 abgegeben wurden, glaubten die SSV-Kegler nicht mehr an einen Punktgewinn. Im letzten Durchgang gelang aber doch noch die Wende, da ein Spieler der Gastgeber schwächelte und SSV-Akteur Siegfried Funke mit 513 Zählern das beste Einzelergebnis des Tages erzielte. Erwähnenswert sind auch die 494 Kegel von Niko Franke in seinem zweiten Wettkampf überhaupt.

Landesliga, Frauen

Concordia Bitterfeld – SSV 2 931:2 959

Auf den schwer zu spielenden Bahnen gelang es dem SSV im ersten Durchgang, einen Vorsprung von 28 Kegeln herauszuspielen. Das zweite Starterpaar legte nochmals 20 Zähler nach. Doch im dritten Durchgang erspielten die Gastgeberinnen 70 Kegel Die Schönebeckerinnen ließen sich aber nicht aus dem Konzept bringen und entschieden letztlich die Partie. Kerstin Fabian (507), Stefanie Lehe (504) und Anja Groß ( 503 ) erreichten die besten Einzelergebnisse.

Landesklasse, Frauen

Schönebecker SV II – Stahl Magd. 2 946:3 066

Das erste Starterpaar geriet bereits mit 52 Holz in Rückstand und auch im zweiten Durchgang wurden nochmals 46 Punkte verloren. In der dritten Runde wurden auf beiden Seiten sehr gute Einzelergebnisse erreicht, aber der Rückstand konnte nicht verringert werden. Katrin Lemgau erspielte gute 536 Kegel.

Landesklasse, Senioren

KSV Germania Borne – SSV 3 023:3 039

Das Spiel begann zunächst ausgeglichen, aber ab der dritten Bahn konnte sich der SSV absetzen und einen Vorsprung von 81 Kegel herausspielen. Diesen Vorsprung konnte das zweite Starterpaar leider nicht halten. Magere drei Zähler blieben für das letzte Starterpaar, woraus noch ein Rückstand von 13 Kegel wurde. Doch nach sehr guten Einzelergebnissen gingen die Schönebecker wieder mit 51 Zählern in Führung und verwalteten diesen bis zum Ende. Dieter Querndt (532) und Peter Powenz (525) trugen entscheidend zum Sieg bei.