Ein erfolgreiches Wochenende absolvierten die Nachwuchshandballer der TSG Calbe. Am Ende standen fünf Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen zu Buche. Die männliche Jugend B gewann überzeugend mit 35:23 in der Sachsen-Anhalt-Liga gegen Köthen und auch die männliche Jugend E landete beim 34:13-Sieg in der Bezirksliga gegen Thale/Westerhausen einen Heimerfolg.

Calbe/Glinde/Halberstadt (gle/nrc) l Die männliche Jugend D II kämpfte bei ihrem Doppel-einsatz in der Bezirksliga tapfer, musste sich aber zu Hause gegen Staßurt mit 11:29 und in Wefensleben mit 12:33 zweimal deutlich geschlagen geben.

mJD, Bezirksliga

Glinder HV "Eintracht"-

TSG Calbe 14:36 (9:16) Mit zwei Siegen bei den unmittelbaren Verfolgern sicherte sich Calbe zwei Spieltage vor Saisonende den Meistertitel. Zunächst trat die TSG in Glinde an und bestimmte das Derby von Beginn an. Dank starker Abwehr- und Torhüterleistung gelangen viele Ballgewinne und Konter. Auch in kurzzeitiger Unterzahl waren die Gäste erfolgreich und führten schon zur Pause mit 16:9. In Hälfte zwei wurde die Dominanz der Gäste noch größer, Glinde teilweise überrannt und am Ende gab es einen klaren 36:14-Erfolg.

mJD, Bezirksliga

HT Halberstadt -

TSG Calbe 20:24 (9:8)

In Halberstadt lief Calbe in einer intensiven Begegnung von Beginn an einem Rückstand hinterher. Zur Pause lag der HTH mit 9:8 knapp vorn, baute die Führung nach dem Wechsel dann zum 15:11 aus. Calbe blieb aber ruhig und sammelte nach einer Auszeit die letzten Kräfte. In einer tollen Schlussphase drehte die TSG das Spiel und erkämpfte noch den 24:20-Sieg. Anschließend feierte das Team von Trainer Rolf Schwarz und Co-Trainer Sven Ponto mit den mitgereisten Familien und Fans den verdienten und vorzeitigen Meistertitel.

TSG: (beide Spiele): Max Lehmann, Luca Koch (4), Marvin Thiel (3), Bennet Breitenstein (14), Bennet Boin, Dominic Held (3), Simon Mutsch (2), Niklas Gillich (7), Max Ammerpohl (3), Tim Wagener (24), Nils Kober

wJC, Bezirksliga

TSG Calbe -

Thale/Westerh. 25:19 (13:8)

Mit einem 25:19-Arbeitssieg im Spitzenspiel gegen den Dritten Thale/Westerhausen verteidigte die TSG die Tabellenführung und kam dem Meistertitel einen Schritt näher. Gegen einen nie aufsteckenden Gegner reichte Calbe eine durchschnittliche Leistung, denn die Sieben von Trainer Andreas Glöckner tat sich insgesamt recht schwer. Der Coach sah viele Fehlwürfe, unnötige Zeitstrafen und eine schwerfällige Abwehr, die den Gästen Lücken bot. Dennoch führte die TSG zur Pause mit 13:8. Nach dem Wechsel bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Am sicheren Vorsprung änderte sich aber auch in Halbzeit zwei nichts. Kämpferisch überzeugte das junge Team, "hat aber noch erhebliches Steigerungspotenzial", so Glöckner.

TSG: Ulrike Neumann, Annika Thieme, Lena Wurbs, Ottilie Lindner (3), Jamy Rieser, Alexandra Wolf (5), Lisa Heinrich (3), Anne Schmidt (1), Marie Würfel (2), Sarah Güllmeister (7), Luca Reimann (4)

mJA, Sachsen-Anhalt-Liga

TSG Calbe MJA -

HG 85 Köthen 24:24 (14:13)

Gegen spielstarke Köthener musste sich die TSG mit der Punkteteilung zufrieden geben. Coach Frank Falke sah die Ursachen vor allem in der mangelhaften Chancenverwertung sowie hohen Zahl an Technik- und Regelfehlern. Calbe lag von Beginn an hinten und hatte mit dem beweglichen Gästespiel Probleme. Erst langsam fand die TSG den Rhythmus und erspielte eine 14:13-Halbzeitführung. Nach dem Wechsel bauten die Saalestädter den Vorsprung auf 17:13 aus, setzte sich aber nicht entscheidend ab, so auch beim 22:19 und 24:22 kurz vor Schluss. Calbe agierte oft zu hektisch und ohne Übersicht im Abschluss. Die spielstarken Gäste kamen so zum verdienten Ausgleich. Trotz des zweiten Remis in Folge hat die TSG noch Medaillenchancen, muss dafür aber die restlichen vier Punktspiele gewinnen.

TSG: Florian Ende, Niklas Kaiser (10), Lucas Marschall (3), Marcus Möbus, Fabian Marek (2), Maximilian Weiß (2), Alexander Rockmann (4), Jan-Oliver Würpel, Max Mehr, Florian Lück (1), Marius Schwarz (2)