Benndorf (aeh/pjä/fna) l Zum 130-jährigen Vereinsjubiläum lud der Benndorfer Sportverein zur Regionalmeisterschaft im Gerätturnen ein. Damit wurde gleichzeitig die Qualifikation für die Landesmeisterschaft ausgetragen. In diesem Jahr bekam die Region Mitte I, zu der auch die TSG Calbe und der Schönebecker SC gehören, nur wenige Startplätze. Jeder musste also sein Bestes geben und versuchen, ohne größere Fehler durchzukommen. Insgesamt gingen 80 Turnerinnen an die Geräte.

In Benndorf angekommen, machte sich Unsicherheit breit, als die Sprunggeräte in Augenschein genommen wurden. Der Sprungtisch hatte eine andere Form als der heimische und für die KM IV stand ein Juniortisch bereit, den beispielsweise die Mädchen des SSC noch gar nicht kannten. Doch die Übungsleiter sprachen Mut zu und brachten ihren Schützlingen das Selbstvertrauen zurück. Alle gaben im knapp vierstündigen Wettkampf ihr Bestes.

Marie Wolter und Theresa Trautewig von der TSG gelang der Auftritt besonders gut. Trotz der recht ordentlichen Punktzahl verpasste Theresa die Qualifikation nur knapp. Laney Faltin und Leonie Sowa starteten erstmals in einer höheren Leistungsklasse und behaupteten sich ihren Möglichkeiten entsprechend recht gut. Beide realisierten die Qualifikation, haben aber bis zur Landesmeisterschaft noch ein hohes Trainingspensum zu absolvieren.

Die anderen Teilnehmerinnen der TSG Calbe turnten ihren Wettkampf mit zu vielen Patzern, sodass für sie die Kreis-Kinder- und Jugendspiele am vergangenen Wochenende eine neue Herausforderung wurden (Bericht folgt).

Der SSC stellte am Ende die Sieger in drei Kinderklassen, während im Jugendbereich Mansfeld die Nase vorn hatte. Den Jugendlichen der Schönebecker fehlte ein exakter Überschlag am 1,25 Meter Sprungtisch. Daran muss im Training noch hart gearbeitet werden, um im kommenden Jahr den Mansfeldern Paroli bieten zu können.

Besonders erfolgreich waren die Mädchen der KM IV (bis zehn Jahre). Alle Fünf qualifizierten sich für die Landesmeisterschaft am Sonnabend, 28. Juni, in Halle. Außerdem starten dort Sophia Wegeleben (KM III) und Paula Reinhold (KM III A). Laura Möske und Josephine Dorge haben die Chance, als Nachrücker dabeizusein.

Ergebnisse

KM IV Jugend: 2. Natalie Jänichen, 7. Tabea Albrecht (beide SSC)

KM IV: 1. Charlotte Fricke, 2. Ida Quade, 3. Marjorie Omega, 5. Maja Körner, 6. Lara Schwan (alle SSC)

KM III EW: 4. Luisa Zander (SSC)

KM III Jugend: 6. Josi Cramer, 10. Viktoria Gulatz, 11. Paula Naujoks (alle SSC)

KM III/A: 1. Paula Reinhold (SSC), 2. Laney Faltin (TSG), 3. Leonie Sowa

KM III: 1. Sophia Wegeleben (SSC), 2. Marie Wolter (TSG), 3. Laura Möske (SSC)

KM III/B: 6. Josephine Dorge (SSC), 8. Luisa Trautewig (TSG), 11. Lea Eger (SSC), 13. Miriam Siebert (TSG)

JKM III: 5. Theresa Trautewig, 8. Laura Siebert, 12. Isabell Hoffmann (alle TSG)

Bilder