Hecklingen (nrc) l Für die Nachwuchs-Fußballer der TSG Calbe hielt der letzte Spieltag der Kreisklasse nichts Gutes parat. Die B-Junioren kassierten gegen den Tabellenersten SV Sankt Georg Hecklingen eine herbe 0:7 (0:4)-Klatsche. Die knappe Personallage dürfte wohl der Hauptgrund dafür gewesen sein, dass die Saalestädter gegen die Hecklinger nichts ausrichten konnten. Calbe fuhr mit nur neun Akteuren zum SV Sankt Georg und alle neun mussten über die gesamte Zeit ackern. Hecklingen trat dagegen mit breitem Kader an und nutzte seine konditionelle Überlegenheit.

In der neunten Minute fiel bereits der erste Treffer durch Johannes Schieke. Sechs Minuten später ertönte die Pfeife von Schiedrichter Thomas Reer. Der Unparteiische zeigte auf den Punkt nachdem es ein Foulspiel seitens der TSG gegeben hatte. Florian Linsdorf trat an und verwandelte zum 2:0 für die Gastgeber. Es sollte nicht das letzte Mal sein, dass Florian jubeln durfte. Calbe mühte sich, aber man merkte den Saalestädtern die dünne Personaldecke an. Bis zum Halbzeitpfiff kassierten sie noch zwei weitere Treffer, so dass es mit einem 0:4-Rückstand in die Pause ging.

In Halbzeit zwei fiel bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff das 0:5 durch Tobias Weishaupt. Am Ende stand ein deutliches 0:7 gegen den Tabellenersten zu Buche.

Mit dieser herben Niederlage beendet die TSG die Saison mit zwölf Punkten und einem Torverhältinis von 23:70 auf dem neunten Tabellenplatz.

TSG Calbe: Florian Otto - Philipp Höppner, Nils Willberg, Steohan ulrich, Pascalle Fröhlich, Leon Imroth, Paul Gehrmann, Alexander Heyer, Pascal Schöne

Tore: 1:0 Johannes Schieke (9.), 2:0 Florian Linsdorf (15., FE), 3:0 Paul Behrendt (30.), 4:0 Florian Linsdorf (37.); 5:0 Tobias Weishaupt (43.); 6:0 Dennis Graulich (67.), 7:0 Florian Linsdorf (76.)