Gnadau (nrc) l Während es für andere Teams des Salzlandkreises zumeist darum geht, ein vernünftiges letztes Saisonspiel zu bestreiten, will die SG Gnadau (12.) in der Fußball-Landesklasse noch einmal alles geben, um zum Ende einen Platz in der Tabelle nach oben zu klettern. Morgen um 15 Uhr trifft die SGG auf die SG Blau-Weiß Niegripp (6.).

Allerdings kann auch der Gegner mit drei Punkten noch einen Rang gutmachen. "Wir wollen die Punkte aber in Gnadau behalten", betont SGG-Trainer Sebastian Pape. "Wir möchten uns mit einem Heimsieg von unseren Fans verabschieden. Sie haben ja doch einiges mit uns in dieser Saison mitmachen müssen."

Im Hinspiel trennten sich beide Teams 2:2-unentschieden. "Damals spielte Niegripp aber mit einer fast komplett anderen Mannschaft", weiß Pape. "Zur Rückrunde hat sich das Team mit vielen neuen Spielern verstärkt. Daher können wir kaum aus unsere Erfahrungen vom Hinspiel schöpfen."

Personell muss Pape allerdings wieder einmal mehr auf seine eigene Elf schauen, denn es werden erneut einige Akteure fehlen. "Aber die Jungs, die da sind, werden ihr Bestes geben", spricht der Trainer seinen Schützlingen das Vertrauen aus.

Es fehlen: Sven Nikolaus (privat), Philipp Oppelt, Mathias Müller (beide verletzt), Michael Heinrich (gesperrt); SR: Benjamin Petri, Hinspiel: 2:2