Salzlandkreis (hla/chj) l Der Startschuss in der Kreisliga Nord ist gefallen und erste fußballerische "Leistungspflöcke" wurden eingeschlagen. Die Resultate sind derzeit wohl noch eine Momentaufnahme, da urlaubsbedingt nicht immer die Wunschelf der Trainer auf dem Spielfeld stand.

Erster Primus der Nord-Staffel ist nach einem Kantersieg über Aufsteiger Staßfurt II der VfB Glöthe. Aber auch Pretzien setzte ein erstes Achtungszeichen. Die beiden weiteren Liga-Neulinge starteten mit einem Sieg (Egeln II) und einer Punkteteilung (Eggersdorf).

Bode Löderburg -

St. G. Hecklingen 1:1 (0:0)

Es war über weite Strecken ein sehr niveauarmer Vergleich, vor allem im ersten Durchgang mit Zufallsfußball zwischen den Strafräumen. Nach der Pause versuchte der Gastgeber Linie in sein Spiel zu bringen und kam so zu einer optischen Feldüberlegenheit. Damit schien die Führung nicht unverdient. Die Gäste waren sichtlich geschockt, aber Löderburg setzte nicht energisch nach. Kämpferisch gab sich die SGH-Elf jedoch nie auf und kam so, nicht unverdient, noch zur Punkteteilung.

Tore: 1:0 Stephan Härtel (76.), 1:1 Hagen Popowski (88.); SR: M. Schulz (Güsten); ZS: 34

Viktoria Großmühlingen -

Blau-Weiß Pretzien 1:6 (0:4)

Die spielstarken Gäste waren technisch sowie läuferisch immer einen Schritt voraus und ließen vom Anstoß weg keinen Zweifel an ihrem Siegeswillen aufkommen. So entwickelte sich recht schnell Einbahnstraßen-Fußball. Viktoria hatte nichts entgegenzusetzen. Entsprechend war der Kick zur Pause entschieden. Pretzien drosselte deutlich das Tempo, wodurch der Gastgeber stärker wirkte und so in der Schlussphase noch zum Ehrentor kam.

Tore: 0:1 Fabian Herrler (15.), 0:2 Patrick Regenstein (25.), 0:3 Fabian Herrler (29.), 0:4 Matthias Bruchmüller (FE, 45.), 0:5 Chris Müller (78.), 0:6 Patrick Regenstein (85.), 1:6 Martin Kunze (86.); SR: Baldamus (Neundorf), ZS: 25

Rot-Weiß Gr. Rosenburg -

Fort. Schneidlingen 2:1 (2:0)

Es war ein gutklassiges Spiel zwischen zwei gleichstarken Mannschaften. Der Gastgeber fand jedoch besser seinen Faden und hatte bis zur Pause leichte Feldvorteile und nutzte dazu seine wenigen Chancen clever. Nach der Pause erhöhte die Fortuna-Elf sichtbar das Tempo und der Gastgeber konnte oft nur reagieren, geriet so deutlich ins Hintertreffen, zeigte aber eine hohe Kampfmoral und rettete den Dreier glücklich über die Zeit, weil die Fortunen fahrlässig mit ihren Chancen umgingen.

Tore: 1:0 Florian Grosse (30.), 2:0 Matthias Jahnke (33.), 2:1 Sascha Setzer (80.); SR: Fischer (Glöthe), ZS: 85

Egelner SV Germania II -

Schönebecker SV II 2:0 (0:0)

Gut eine Stunde war es ausgeglichen und chancenarm, da beide Teams ihre besten Akteure wohl in den Abwehrreihen hatten. Doch dann mobilisierte der Aufsteiger nochmals seine Kräfte und tat mehr für den Angriff gegen eine nun nicht mehr so sichere SSV-Abwehr. Die Führung war so die logische Folge. Diese weckte aber auch die Offensivbemühungen der Gäste. So lag der Ausgleich mehrfach in der Luft. Der Jahn-Treffer zum 2:0 war wie eine Erlösung für die ESV-Reserve.

Tore: 1:0 Christoph Kral (78.), 2:0 Michael Jahn (88.); SR: E. Krüger (Plötzkau), ZS: 18

VfB Glöthe -

SV 09 Staßfurt II 8:2 (3:1)

Der Neuling begann im Feuerwehrtempo und der VfB kam kaum zum Luftholen. Die Staßfurter Führung war die logische Folge. Doch der Ausgleich im Gegenzug bremste die 09-Euphorie. Es entwickelte sich nun ein gutklassiger und offener Schlagabtausch, bei dem die Gäste ziemlich brüchig in der Abwehr wirkten. Sie verpassten den Anschlusstreffer durch einen vergebenen "Elfer" von Tobias Mensching, den Nicky Allenstein parierte. Nach der Pause nutzte der VfB seine Chancen sicher gegen einen weiterhin spielstarken Gegner, der sich aber in der Schlussphase aufgab, jedoch deutlich unter Wert geschlagen wurde.

Tore: 0:1 Denny Durin (4.), 1:1, 2:1, 3:1 Daniel Weisheim (5., 21., 41.), 4:1 Carsten Rollert (53.), 4:2 Kevin Balzer (69.), 5:2 Jens Schumann (72.), 5:2 Daniel Weisheim (73.), 7:2 Stephan Birnbaum (75.), 8:2 Steven Weiß (77.); SR: Schmiedel (Bernburg), ZS: 35

Kleinmühlingen/Zens II -

B-W Eggersdorf 3:3 (1:1)

Tore: 1:0 Gordon Kossmann (5.), 1:1, 1:2 Sebastian David (15., 50.), 2:2, 3:2 Gordon Kossmann (56., 81.), 3:3 Felix Töpfer (90.); SR: B. Radespiel (Breitenhagen), ZS: 32