Westerhausen (kst/nrc) l Zum ersten Aufeinandertreffen beider Teams reiste eine dezimierte weibliche E-Jugend der Lok Schönebeck zur SpG Thale/Westerhausen. Im zweiten Punktspiel in der Handball-Bezirksliga mussten die Gäste krankheitsbedingt auf fünf Spielerinnen verzichten.

So bekamen die drei Jügsten im Team (sieben Jahre alt) ausreichend Einsatzzeiten um Erfahrungen zu sammeln. Lok begann konzentriert und mit Überblick, sodass zur Halbzeit ein 10:1-Führung erzielt wurde.

In der zweiten Hälfte spielte die Mannschaft konzentriert weiter und belohnte sich mit einem deutlichen 21:4-Auswärtssieg. Auf diese Leistung lässt sich für die weiteren Spiele aufbauen.

Lok Schönebeck: Sophie Wesemann, Finja Theile, Linda Pillat (5), Vivien Stolzki, Vanessa Kunert (3), Karla Kowolik, Miriam Kersten, Mira Sophie Tuchen (13)

Thale/Westerhausen: Lilli Schmidt, Hannah Kuhne (3), Anne Brand, Stella Kreft, Maridla Horst, Madelaine Fieker, Sandrine Bartos, Carolin Hain (1 ), Josephine Töpperwein, Celina Eitze, Alina Fröhlich