Calbe (khu/fna) l Durch den 5:3-Sieg über TuS Magdeburg gelang der TSG Calbe der Sprung auf Platz zwei in der Schach-Landesliga. Nur Tabellenführer USC Magdeburg ist ebenfalls noch verlustpunktfrei.

Die TSG trat in Bestbesetzung an. Es entwickelten sich enge Partien. Nicht viel zu sehen gab es allerdings an den Brettern eins und fünf. Hartmut Backe einigte sich nach 13 Zügen ebenso wie Erik Wandsleb bereits nach elf Zügen auf Remis. Nicht viel später folgte Remis Nummer drei an Brett acht durch Andreas Ernst.

Nachdem Joachim Breitfeld an Brett vier mit seiner Orang-Utan-Eröffnung eine zweifelhafte Variante gewählt hatte, kam sein Gegner am Königsflügel überfallartig zum Angriff, der aber zunächst nur einen Bauern einbrachte. Breitfelds Läufer war am Damenflügel aus dem Spiel und die überlegenen schwarzen Kräfte am Königsflügel sorgten für eine schnelle Niederlage.

Alfred Weigelt glich aus. Er hatte das für ihn typische Flügelspiel aufgezogen, sah sich jedoch einem Gegenangriff auf seinen König gegenüber, den der Gästespieler durch ein Figurenopfer zu forcieren beabsichtigte. Weigelt verteidigte geschickt. Mit der Mehrfigur war der Sieg nur noch eine Frage der Zeit.

Als Kapitän Ralf Dahlke am Königsflügel einen Bauern für offene Linien geopfert hatte, drohte eine weitere Niederlage. Die Stellung war deutlich vorteilhafter für den Magdeburger, doch Dahlke brachte seinen König mit der langen Rochade in Sicherheit. Unter dem Eindruck der schwarzen Turmbatterien fand der Gästespieler nicht die beste Fortsetzung, sodass Dahlke den Bauernschutz um den König beseitigen und durch Mattangriff siegen konnte.

Karl-Heinz Ulrich stellte den Mannschaftserfolg sicher. Er hatte frühzeitig einen zentralen Bauern erobert und konnte nach ungenauem Turmzug diesen mit seinem Läufer absperren. Ulrich drang daraufhin mit seinem König von H 8 quer übers Brett bis zur vorletzten Reihe vor und opferte die Qualität zurück, wodurch sein Freibauer in der Brettmitte zur Dame gehen konnte.

Thomas Mühlen einigte sich mit dem stärksten Spieler der Gäste auf Remis, die Partie hatte ohnehin nur noch statistischen Wert.

Calbe I: Backe (0,5), Mühlen (0,5), Ulrich (1), Breitfeld, Wandsleb (0,5), Weigelt (1), Dahlke (1), Ernst (0,5)