Salzlandkreis (nrc) l Obwohl der 1. FSV Nienburg mit dem 5:1-Sieg gegen Schlusslicht Welsleben den höchsten Erfolg des 20. Spieltages der Fußball-Salzlandliga einfuhr, nominierte Trainer Kay Resch niemanden aus den eigenen Reihen. Stattdessen schlug er Welslebens Keeper Norman Reinhold für die "Elf des Tages" vor.

Dem konnte sich MTV-Coach Frank Tellge nur anschließen. "Norman hat uns gerettet. Die Niederlage hätte auch noch höher ausfallen können, aber er hat dieses Debakel durch seine starken Paraden verhindert."

Fünf Gegentreffer kassierte auch der BSV Eickendorf. Trainer Marco Schmoldt bewertet das Ergebnis allerdings nicht als zu drastisch: "Es täuscht über den Verlauf hinweg." Lob hatte er für sein Mittelfeld übrig. "Ronny Schnock hat kluge Pässe auf unsere Stürmer gespielt und den ersten Foulelfmeter herausgeholt." Zudem lobte Schmoldt Stürmer Michel Wiechert, der zwar selbst nicht traf, "dafür immer wieder nach vorn gearbeitet und 1000 Prozent Leistung gezeigt hat".

Marcus Reckrühm vom Gegner Alsleben, der selbst auf dem Feld als Libero agierte, hob ebenfalls einen Mann aus dem Mittelfeld heraus. "Jiri Andrusak hat zwei sehr wichtige Tore für uns erzielt." Zudem lobte der Coach Mannschaftskapitän Clemens Lichtenfeld, der "als linker Verteidiger hinten sehr gut gestanden hat und auch nach vorn Akzente setzte".

Mit dem 4:2 gegen Egeln festigte Neugattersleben den fünften Platz. Einen großen Anteil an diesem Erfolg sprach VfB-Trainer Jens Merker seinem Stürmer Sven Goldhorn zu, der das 3:2 erzielte. "Sven ist angeschlagen in die Partie gegangen, hat trotzdem bis zur 75. Minute durchgehalten und den Treffer erzielt, alle Achtung dafür." Außerdem verdiente sich Abwehrspieler Candy Ledel ein Lob für "starke Zweikampfführung und Übersicht im Spielaufbau".

Der SV Warthe Hakeborn sammelte gegen die TSG Calbe II nach dem 4:2 wichtige Punkte im Abstiegskampf. Trainer und Abteilungsleiter Marcus Drößler war überaus zufrieden mit seinem Team. Aus der "geschlossenen Mannschaftsleistung" stachen für ihn Stürmer Chris Bertling, Mittelfeld-Akteur Nick Allert und Linksverteidiger Norman Heberling heraus. "Nick hat die Bälle klasse verteilt, Chris hat mit zwei Toren geglänzt und Norman hat auf seiner Position absolut überzeugt", fasste Drößler zusammen. Calbes Co-Trainer Detlef Sobczak nominierte trotz der Niederlage sein gesamtes Mittelfeld mit Steffen Rudnick, Christian Kober und Stefan Sandau. "Sie haben die Mannschaft immer wieder motiviert und nach vorn getrieben."