Salzlandkreis (hla/fna) l Der Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga, SV Pretzien, verließ seit langem erstmals wieder das Spielfeld nicht als Sieger. So verkürzte das neue Verfolgerduo aus Schneidlingen und Egeln den Vorsprung. Dagegen scheint Glöthe die Puste auszugehen. Und auch der Groß Rosenburger Höhenflug wurde gestoppt.

Kleinmühlingen/Zens II kann nun endgültig für die neue Kreisligasaison planen. Auch die SSV-Reserve sowie Löderburg holten wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Spieler des Tages war der vierfache Torschütze Ralf Köhler (Schneidlingen), darunter war ein Hattrick binnen 18 Minuten.

Groß Rosenburg -

SV 09 Staßfurt II 1:4 (0:2)

Die Gäste nutzten den freien Spieltag des Landesklasseteams und verstärkten ihre Reserve, was Rot-Weiß-Trainer Harald Sens ärgerte. Damit bestimmten sie über weite Stecken das Match, bei dem sich der Gastgeber aber kämpferisch gut verkaufte und nie aufsteckte. Jedoch setzen die Gäste ihre spielerischen und läuferischen Fähigkeiten optimal ein. So geriet der Dreier kaum in Gefahr.

Tore: 0:1 Johnny Rodriguez-Gomez (38.), 0:2 Patrick Limpächer (FE, 45.), 1:2 Steven Jedlitschka (52.), 1:3 Mathias Müller (74.), 1:4 Wolfgang Ziebell (76.); SR: E. Krüger (Plötzkau), ZS: 65.

Viktoria Großmühlingen -

Schönebecker SV II 2:3 (1:3)

In einem sehr kampfbetonten Match hatte die SSV-Reserve die bessere erste Hälfte und zeigte ihre fußballerischen Fähigkeiten. Sie kam so immer wieder zu Torraumszenen, die recht gut genutzt wurden. Nach der Pause steigerten sich die Gastgeber, beflügelt durch das frühe Anschlusstor. Doch in der Folge versagten die Viktoria-Angreifer zu oft im Abschluss. So verteidigte die SSV-Reserve mit Glück und Geschick den Dreier.

Tore: 0:1 Stefan Kauczor (8.), 1:1 Marcel Junge (33.), 1:2 Gordon Bittkau (35.), 1:3 Stefan Kauczor (44.), 2:3 Marcel Junge (51.); SR: Wylega (Neundorf), ZS: 45

Blau-Weiß Biere -

Fort. Schneidlingen 2:5 (1:2)

Die Gäste waren über weite Strecken das bessere Team, vor allem in Hälfte zwei, als der Kräfteschwund der Blau-Weißen immer mehr zunahm. Kurz vor der Pause hätte es eng werden können. Aber Gästekeeper Marcel Kürbis hielt den "Elfer" von Andy Skrypczak (44.). Nach einer Stunde kam die Zeit von Ralf Köhler, der per Hattrick das Match im Alleingang entschied. Vor allem technisch und läuferisch hatten die Gäste in Hälfte zwei deutlich mehr zu bieten, sodass die Partie einseitig wurde.

Tore: 0:1 Ralf Köhler (18.), 0:2 Steven Zimmermann (26.), 1:2 Oliver Kügler (41.), 1:3, 1:4, 1:5 Ralf Köhler (58., 59., 76.), 2:5 Andy Skrypzak (81.); SR: Schmiedel (Bernburg), ZS: 32

Egelner SV Germania II -

VfB Glöthe 2:0 (0:0)

Die Gäste hatten im offenen Schlagabtausch mehr Ballbesitz. Doch die Angreifer konnten sich gegen die kompakte ESV II-Abwehr kaum durchsetzen. Der Gastgeber war bei Ballbesitz immer wieder über Konterfußball gefährlich, erzielte so auch die Führung. Diese geriet nicht in Gefahr, weil Egelns Reserve mehr Reserven hatte.

Tore: 1:0, 2:0 Chris Müller (78., 90+2); SR: Bachmann (Hecklingen), ZS: 21

Kleinmühlingen/Zens II -

S. G. Hecklingen 3:0 (3:0)

Tore: 1:0 Ralf Durrhack (21.), 2:0 Philipp Ehme (23.), 3:0 Stefan Schliemann (36.); SR: B. Radespiel (Breitenhagen), ZS: 15

Bode Löderburg -

Blau-Weiß Pretzien 3:3 (2:1)

Der Gastgeber steckte den frühen Rückstand spurlos weg und spielte weiter seinen zügigen Angriffsfußball. Dem hatte der pomadig wirkende Staffelprimus bis zur Pause wenig entgegenzusetzen. Nach dem Seitenwechsel trat der Gast wesentlich bissiger auf und verschaffte sich so deutlich mehr Spielanteile, zumal das Bode-Team erneut in Unterzahl geriet. Der Gastgeber verlegte sich nun auf Konterfußball und kämpfte sehr stark in der Abwehr. Am Ende war es eine gerechte Punkteteilung.

Tore: 0:1 Michael Jahns (ET, 9.), 1:1 Daniel Schmidt (12.), 2:1 Stefan Härtel (34.), 2:2 Patrick Regenstein (54.), 3:2 Martin Ristau (64.), 3:3 Matthias Bruchmüller (74.); SR: Heine (Eickendorf), ZS: 32, Gelb-Rot: Daniel Schmidt (Löderburg, 58.)