Gnadau (nrc) l Es sind noch vier Partien zu absolvieren, zwölf Punkte noch zu erreichen. Die SG Gnadau will sich mit einem Endspurt doch noch den Klassenerhalt in der Fußball-Landesklasse sichern. Nächster Gegner ist der TuS Magdeburg-Neustadt (7.). Die Partie beginnt heute um 18.30 Uhr auf dem Platz im Fliederpark.

Die Mannschaft von Trainer Sebastian Pape legte in den vergangen zwei Partien ein völlig anderes Gesicht an den Tag als in der restlichen Saison. Vier Punkte aus zwei Spielen wurden gesammelt. Nun stehen insgesamt 18 auf dem Konto. Bis zum rettenden Ufer (Platz 13, derzeit Armina Magdeburg) sind es sieben. Wenn die Konkurrenz also mitspielt und Gnadau seine letzten vier Partien gewinnt, dann ist rein rechnerisch der Klassenerhalt noch möglich.

Der TuS Magdeburg-Neustadt kommt da durchaus gelegen. Im Hinspiel führte Gnadau lange Zeit mit 1:0. Erst in der 70. Minute fiel der Ausgleich. Aber SGG-Torjäger Marcus Rasche traf 18 Minuten später zum 2:1 und sicherte seinem Team damals drei wichtige Punkte. Umso wichtiger wären sie auch heute.

SR: Daniel Feist (Magdeburg), Hinspiel: 2:1