Ingolstadt (asa). In der Saturn Arena in Ingolstadt fand die diesjährige Deutsche Meisterschaft der Senioren in der olympischen Kampfsportdisziplin Taekwondo statt. Für die kleine Auswahl des Bundeslandes Sachsen-Anhalt gingen die Schönebecker Volker Schmidt (über 87 Kilogramm) und Sanny Mike Schöndube (bis 68 Kilogramm) sowie Jonny Böse (bis 87 Kilogramm) aus Gröbern an den Start.

Während Jonny Böse erst im Viertelfinale gegen den früheren Jugend-Europameister ausschied, strichen die Schönebecker bereits im ersten Kampf die Segel.

Die Auswahlathleten setzten sich bewusst kleine Ziele, da es die erste Deutsche Meisterschaft im Seniorenbereich war. Das Lospech bescherte Volker Schmidt bereits im Auftaktkampf Robert Vossen (Vize-Europameister im Team Cup) vom Taekwondo Internat Swisstal. Nach anfänglicher Zurückhaltung setzte Volker in der zweiten Runde gute Akzente, musste sich dennoch dem Bundes-kader geschlagen geben.

Sanny Mike Schöndube bestritt erst sein zehntes Turnier und traf bereits im ersten Kampf auf Daniel Manz, Olympia-Teilnehmer in Peking, elffacher Deutscher Meister und Militärweltmeister. Sanny hatte der hohen Präzision und Schnelligkeit seines Gegners nichts entgegensetzen, er kämpfte aber bis zur letzten Sekunde. Er spielte seine Schnelligkeit aus und verwickelte Manz in schöne Kampfszenen. Trotz der Niederlage sammelte Sanny Erfahrungen für die nächsten Aufgaben.