Magdeburg (khu). Florian Brüggemann (SF Zeitnot) ist neuer Bezirkseinzelmeister des Schachbezirks Magdeburg. Der DWZ-Favorit (Deutsche Wertungszahl) hat sich nach fünf Runden mit vier Siegen bei einem Remis durchgesetzt und kam als Einziger auf 4,5 Punkte. Dahinter rangierte Thomas Reichert (USC Magdeburg) mit vier Punkten auf Rang zwei. Brüggemann und Reichert haben sich damit für die Landeseinzelmeisterschaft qualifiziert.

Platz drei ging etwas überraschend an Torsten Kriegler (SK Oschersleben), der nach zwei Remis zum Auftakt den ganz schweren Brocken aus dem Weg ging und sich dann mit drei Siegen noch nach vorne schob. Mit 32, darunter drei von der TSG Calbe und ein Spieler vom Schönebecker SV, konnte der Gastgeber der Meisterschaft, TuS Magdeburg-Neustadt, eine stattliche Anzahl an Teilnehmern begrüßen, die wie immer hervorragende Bedingungen bei den Magdeburgern vorfanden.

Für die drei Calbenser Starter verlief das Turnier unterschiedlich. Während Dominik Bauermeister mit drei Siegen sehr zufrieden sein konnte und seine Wertzahl deutlich verbesserte, verlief die Meisterschaft für Thomas Mühlen und Karl-Heinz Ulrich insgesamt nicht zufriedenstellend, da sich beide insgeheim etwas mehr erhofft hatten.

Bereits in der Auftaktrunde war mächtig Sand im Getriebe. Karl-Heinz Ulrich kam gegen Ingo von Bassewitz (TuS Magdeburg) nicht über ein Remis hinaus. Thomas Mühlen hatte eine Finte seines Gegners Thomas Langosch (Freibauer Barleben) übersehen, die ihn einen Läufer kostete. Mit viel Glück rettete sich Mühlen dann noch ins Remis. Bauermeister verlor seine Auftaktpartie. Nachdem alle drei Calbenser die zweite Runde gewannen, schien es bergauf zu gehen. Ulrich unterlag dann allerdings dem späteren Zweitplatzierten Reichert, als er nach ungenauem Eröffnungsspiel keinen Druck aufbauen konnte, er vielmehr selbst in der Defensive stand. Dies kostete ihn schließlich die Partie. Mühlen kam derweil gegen Henning Kulinna (VfL Kalbe/Milde) zu einem weiteren Remis, während Bauermeister seine zweite Niederlage hinnehmen musste. In Runde vier gab es dann wiederum drei Siege für die Calbenser, so dass immerhin die Chance auf eine bessere Platzierung vorhanden war, wenngleich die begehrten ersten beiden Plätze schon unerreichbar waren.

Während Bauermeister anschließend seinen dritten Sieg feierte, kam Ulrich gegen Jan-Hendrik Heyne zu einem Remis und Mühlen unterlag ebenso wie zuvor Ulrich dem Zweitplatzierten Reichert. Alle Calbenser kamen so auf drei Punkte, so dass die Platzierungen nach Feinwertung vergeben wurden.

Für den Schönebecker SV war Otfried Zerfass im Rennen. Nach dem erwarteten Auftaktsieg kam er in Runde zwei mit den schwarzen Steinen gegen Reichert zu einem Remis und schien sich ebenso wie die Calbenser nach oben zu orientieren. Dann unterlag er jedoch gegen den Magdeburger Nachwuchsspieler Daniel Kelm, nachdem er zunächst eine sehenswerte Opferkombination eingeleitet hatte, dann aber in der Abwicklung danebengriff, so dass er ersatzlos seine Dame verlor und die Partie aufgab. Mit zwei weiteren Siegen in Runde vier und fünf kam Zerfass dann aber immerhin noch auf gute 3,5 Punkte, die am Ende Platz sieben bedeuteten.

Aus dem Salzlandkreis war weiterhin noch Sylvia Bachmann von Einheit Staßfurt im Turnier. Nach einer Niederlage zum Auftakt kam sie in der zweiten Runde zu ihrem ersten Sieg, unterlag dann aber dem späteren Drittplatzierten Kriegler. Es folgten Sieg Nummer zwei und eine weitere Niederlage, so dass sie am Ende mit zwei Punkten auf Platz 21 kam.

Punkte:

1.Florian Brüggemann4,5 2.Thomas Reichert4,0 3.Torsten Kriegler4,0 4.Jan-Hendrik Heyne3,5 5.Daniel Kelm3,5 6.Henning Kulinna3,5 7.Ottfried Zerfass (SSV)3,5 8.Thomas Mühlen (TSG Calbe)3,0 9.Thomas Janeke3,0 10.Uwe Lechnauer3,0 11.Maik Voigt3,0 12.Karl-Heinz Ulrich (TSG Calbe)3,0 13.David Rickmann3,0 14.Dominik Bauermeister (TSG)3,0 15.Peter Linde2,5 16.Albert Metzger2,5 17.Paul Rostkovius2,5 18.Philipp Marx2,5 19.Mario Uecker2,0 20.Thomas Langosch2,0 21.Sylvia Bachmann (E. Staßfurt)2,0 22.Alexander Niemann2,0 23.Christian Krajewski2,0 24.Danny Walkiewicz2.0 25.Steffen Vogel2,0 26.Wisam Al-Brwari1,5 27.Ingo von Bassewitz1,5 28.Udo Hartmuth1,5 29.Linus Benedikt Rößler1,0 30.Frank Brüggemann1,0 31.Martin Wolff1,0 32.Torsten Theek1,0