Fußball l Salzlandkreis (hla/fna) Erneut ist der VfB Neugattersleben Gastgeber des Endspiels um den Kreisklassenpokal der Köthener Brauerei. Es gab keinen anderen Bewerber für das Endspiel. Das Finale zwischen dem TSV Blau-Weiß Eggersdorf und dem SV Wolmirsleben II beginnt am Mittwoch, 30. April, um 18 Uhr auf dem Sportplatz in Neugattersleben. Für den Tabellenführer der Staffel III ist es die erste Teilnahme in diesem Wettbewerb. Dagegen geht mit dem SVW II der Pokalverteidiger erneut ins Rennen. Er gewann im Vorjahr an gleicher Sportstätte gegen den SV Cochstedt mit 4:1.

Eggersdorf benötigte fünf Siege, um das Finale zu erreichen. Die Ergebisse fielen alle recht deutlich aus: Blau-Weiß Pretzien II 11:4 (H), Sankt Georg Hecklingen II 5:1 (H), Saxonia Gatersleben II 6:3 (A), Egelner SV Germania II 6:1 (H) und SG Könnern/Trebnitz 7:0 (H). Wolmirsleben absolvierte nur drei Spiele, weil das Team in den ersten beiden Runden als Pokalverteidiger ein Freilos hatte. Dazu musste es sich auch noch mächtig strecken, weil die Ergebnisse teilweise recht eng waren. Sie lauteten so: SG Hohenerxleben/Neugattersleben II 3:0 (H), SV 09 Staßfurt II 3:1 (H) und Wacker Westeregeln 3:2 nach Verlängerung (A).

Bleibt zu hoffen, dass eine erneut stattliche Zuschauerkulisse - bei hoffentlich gutem Wetter - ein spannendes und faires Finale in Neugattersleben erlebt.