Staßfurt (stö/nrc) l Der Anfang der Saison 2014 koppelte sich für den Staßfurter Stephan Törmer vom SC Magdeburg lückenlos an das vergangene Jahr an. Richtig rund lief es aber nicht. Bei einem Sportfest in Hannover verfehlte er die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.

Der 11. Juni änderte alles. "Ich wurde zur mündlichen Abiprüfung zugelassen und am Abend startete ich im 800-Meter-B-Lauf der Männer beim Internationalen Leichtathletikmeeting in Dessau", freute sich der Bodestädter. Ziel war es, sich in diesem Feld zu behaupten und die Norm von 1:56 Minuten zu packen. Törmer hielt sich im Feld, zog im Schlussspurt an und kam als Achter ins Ziel. Das Wichtigste war aber die Zeit: Mit 1:53,15 Minuten war die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften erreicht.

Am 15. Juni fanden die Deutschen Leichtathletikmeisterschaften der U 23 in Wesel statt. Mit den SCM-Kameraden Marcel Ebel und Julius Lawnik wollte der Staßfurter den Überraschungstitel in der 3x1000 Meter-Staffel vom Vorjahr verteidigen.

Die Anspannung war riesig. Törmer wurde als Startläufer eingesetzt und übergab souverän. Marcel und Julius rundeten den Erfolg ab und das Team wurde Deutscher Meister in einer Zeit von 7:20,22 Minuten.