Westeregeln (chj) l Es wird staubig und laut in Westeregeln - also genau das Richtige, für Fans der Motocross-Szene. Am Sonntag, 14. September, richtet der MC Westeregeln traditionell die Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt aus. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf Hochtouren.

Am Wochenende wird die Bahn das letzte Mal geöffnet sein. Eigentlich wollte der MCW die Strecke schon in der vergangenen Woche schließen, um genügend Zeit zur Vorbereitung zu haben. Doch der Andrang sei noch zu groß, wie Geschäftsführer Stefan Thiele erklärte. "Wir verfügen über eine Naturstrecke. Die meisten sind künstlich angelegt." Das locke viele Fahrer an, auch von sehr weit weg. Doch nicht alle, die die Strecke jetzt befahren, werden auch an der Landesmeisterschaft teilnehmen. Einige kommen, um sich auf andere Wettbewerbe vorzubereiten - oder einfach, um zu fahren und die Bahn zu genießen. Nicht jeder Teilnehmer bereitet sich im Vorfeld auf eine Strecke vor. Deswegen wird sie auch am Renntag noch einmal kurz geöffnet, bevor es in die Vollen geht.

Die Landesmeisterschaft besteht aus zwölf Rennen, bei denen die Fahrer Punkte sammeln können, um den Meister zu ermitteln. Doch die Wenigsten nehmen an allen Wettbewerben teil. "Es ist ein ziemlich teures Hobby", erklärte Thiele. "Viele fahren nur ihre Heimstrecke." Westeregeln wird die vorletzte Station des Cups, was eine gehörige Spannung mitbringt, da die Meisterschaft in einigen Klassements bereits entschieden werden könnte.

Für die Westeregelner ist es das sportliche Highlight des Jahres, ein Heimspiel. Von den 35 Vereinsmitgliedern werden sieben Erwachsene und zwei Kinder an den Start gehen. "Das Rennen wird unser Höhepunkt, wir haben viel dafür trainiert." Doch das Rennen verlangt nicht nur viel Trainingsfleiß ab. Es bedarf ebenso einer guten Vorbereitung. "Wir arbeiten das ganze Jahr an der Strecke", sagte Thiele. Nun kommt die heiße Phase. Es muss gemäht, gestrichen und begradigt werden. Schließlich wollen die Zuschauer, "von denen einige bereits seit Jahren am gleichen Fleck stehen", etwas geboten kommen. "Wir freuen uns auf spannende Rennen und viele Besucher."