Mit dem klaren Auswärtssieg baute Glöthe seine Führung in der Staffel Nord der Fußball-Kreisliga weiter aus. Da auch Biere ins Geschehen eingegriffen hat, ist kein Team mehr ohne Spiel.

Salzlandkreis (hla/fna) l Erneut arg unter die Räder kam Großmühlingen. Viktoria erlebte in Schneidlingen ein Debakel. Das Duell der Aufsteiger zwischen Staßfurt II und Egeln II entschied die Reserve des SV 09 für sich. Der dritte Aufsteiger (Eggersdorf) ist weiterhin ungeschlagen und zurzeit erster Verfolger des VfB.

Blau-Weiß Eggersdorf -

Groß Rosenburg 2:0 (1:0)

Die Gastgeber waren in der ersten Halbzeit spielerisch überlegen. Vor allem über schnelle Pässe auf die Außen setzte sich das Team immer wieder bis zur Grundlinie durch und kreierte dabei gefährliche Situationen. Lediglich am Abschluss haperte es, sodass es bis zum Ende eng und spannend blieb. Die Gäste produzierten viele Abspielfehler im Mittelfeld, weil der TSV oftmals frühzeitig störte. Allerdings war Groß Rosenburg über Konter und die linke Angriffsseite immer wieder gefährlich. Letztlich markierte Eggersdorf die Führung zu einem günstigen Zeitpunkt, musste aber bis zum Ende zittern.

Tore: 1:0 Felix Töpfer (45.), 2:0 Sebastian David (90.); SR: Maier (Gerbitz), ZS: 37

Fortuna Schneidlingen -

Großmühlingen 5:0 (1:0)

In dem einseitigen Spiel bestimmten die Einheimischen gegen harmlose Gäste klar das Geschehen. Dem Tempofußball der Fortunen war der Gegner nie gewachsen. So war es oft Einbahnstraßenfußball, wobei der Gastgeber noch einige hochkarätige Chancen ungenutzt ließ.

Tore: 1:0 Ralf Köhler (10.), 2:0 Dustin Kranich (50.), 3:0 Steven Zimmermann (61.), 4:0 Ralf Köhler (70.), 5:0 Steven Zimmermann (87.); SR: Wylega (Neundorf), ZS: 55

Blau-Weiß Biere -

Bode Löderburg 6:3 (2:2)

Mit dem Freistoßtreffer in der ersten Minute erwischte Löderburg einen Start nach Maß. Das Team legte gegen geschockte Gastgeber sofort nach. Die Blau-Weißen fingen sich aber mit dem Anschlusstreffer im Gegenzug. Es entwickelte sich nun bis zur Pause eine gutklassige und abwechselungsreiche Begegnung. Nach der Pause war der Gastgeber aber sofort hellwach und ging in Führung. Die Bode-Elf zeigte erste Ausfallerscheinungen, kämpfte aber solange die Kraft reichte weiter und erzielte nochmals das Anschlusstor. In der Schlussphase bestimmte der Gastgeber nun klar das Match und fuhr dank Torjäger Andy Skrypczak noch den klaren Sieg ein.

Tore: 0:1 Alexander Dawils (1.), 0:2 Michael Jahns (8.), 1:2 Oliver Kügler (9.), 2:2 Andy Skrypczak (23.), 3:2 Matthias Ristau (59.), 4:2 Andy Skrypczak (53.), 4:3 Marko Hädicke (58.), 5:3, 6:3 Andy Skrypczak (FE, 78., 88.); SR: Gütling (Calbe), ZS: 17

Sankt Georg Hecklingen -

VfB Glöthe 0:4 (0:0)

Das Match war zunächst von recht mäßigem Niveau geprägt und spielte sich in Hälfte eins fast nur zwischen den Strafräumen ab. Beiden Mannschaften gelangen wenige Spielzüge. Nach der Pause erhöhte der VfB dann aber sichtbar das Tempo und erzielte recht schnell die Führung. Dem Gastgeber gelang nun fast gar nichts mehr und er baute, je länger die Partie dauerte, mit den Kräften immer mehr ab. Dies nutzte der nun lauffreudige und zielstrebige Gast clever zum Kantersieg. SGH-Keeper Dominik Hochbaum hielt einen Elfer (60.).

Tore: 0:1 Stephan Birnbaum (47.), 0:2, 0:3 Carsten Rollert (72., 83.), 0:4 Daniel Weisheim (89.); SR: Engelhardt (Egeln), ZS: 35

SV 09 Staßfurt II -

Egelner SV II 3:1 (1:1)

Die Gäste standen von Beginn an tief in der Abwehr und waren auf Konter aus. Der verpuffte aber bis auf den Führungstreffer oftmals frühzeitig. Somit war der Gastgeber mehr am Ball und hatte deutliche Vorteile. Nach der Pause war es zeitweise sogar Einbahnstraßenfußball. Doch dem Siegerteam fehlte vor dem Tor der letzte Biss. So blieben Möglichkeiten ungenutzt.

Tore: 0:1 Andreas Siegel (16.), 1:1 Andreas Stude (38.), 2:1 Jonny Rodriguez-Gomez (70.), 3:1 Andreas Stude (78.); SR: Pöhlke (Ilberstedt), ZS: 39