Schönebeck (sro/chj) l "Auswärtssieg, Auswärtssieg" - die weibliche E-Jugend des HC Salzland 06 ließ sich nach dem 7:5 (4:2)-Erfolg über die SG Lok Schönebeck in der Handball-Bezirksliga gebührend feiern. Dafür hatte sie nach einer kämpferisch überzeugenden Leistung auch allen Grund.

Die körperlich überlegenen Gastgeberinnen wurden von Beginn an aggressiv, aber fair in ihren Angriffsbemühungen gestört - die "Wild Chicks Kids" waren mit dem Anpfiff hellwach. Lok erzielte zwar den ersten Treffer, aber davon ließen sich die Gäste nicht beeindrucken. Sie wollten zeigen, was sie bisher erlernt hatten und dass sie auch den vermeintlichen Favoriten ärgern können.

Dank einer gute Deckungsarbeit und einer bestens aufgelegten Joline Poser im HCS-Tor konnten viele Bälle der Gastgeberinnen abgewehrt werden. Die "Wild Chicks Kids" ließen nicht locker: Erst glich Anastasia Austen aus, zwei weitere Treffer folgten, ehe Pauline Stephan den ersten Penalty (ehemals Siebenmeter in der E-Jugend) zur 4:1-Führung vollendete und den HCS damit in ruhiges Fahrwasser führte.

Trotz der Führung durfte Lok nicht unterschätzt werden. Die Gefahr bestand, dass die suboptimale Chancenverwertung sich nicht noch rächen könnte. So verkürzte Schönebeck zur Pause zum 2:4. In der Kabine wurde zur Achtsamkeit gemahnt.

Nach dem Seitenwechsel ging es spannend weiter, beide Teams kämpften um jeden Ball. Salzlands Defensive unterbrach weiterhin zahlreiche Lok-Angriffe durch frühzeitiges Stören. Nach Ballgewinn wurde schnell umgeschaltet und der Gang nach vorn angetreten. Aber Lok ließ nicht locker.

Nach Lili Barthens Treffer zum 5:2, den Pauline Stephan einleitete, war der Jubel groß. Dieser sollte sich jedoch schnell wieder legen, da die Gastgeber kontinuierlich verkürzten und sogar ausglichen. Es waren noch fünf Minuten zu spielen. Nach einem Freiwurf legte der HCS zum 6:5 vor. In der Folge hielt Keeperin Joline die Führung fest und in der Schlussminute fiel das erlösende 7:5 - Abpfiff. Die "Wild Chicks Kids" freuten sich riesig.

HC Salzland 06: Joline Poser - Lili Barthen (1), Lucy Appelt, Annalena Langewald, Jolina Schrödl, Lea Oertel, Pauline Stehan (2), Anastasia Austen (4), Charlize Schröder, Nova Malow, Jule Schieke

Penalty: HCS 1/1 - SBK 1/0