Staßfurt (gwo/chj) l Die Landesliga-Damen des VC 97 Staßfurt haben nach hartem Kampf mit zwei weiteren 3:0-Siegen über den USC Magdeburg II (19, 19, 20) und die ZLG Atzendorf (22, 23, 15) ihr heimisches Publikum begeistert. Mit den beiden Erfolgen setzten die Staßfurterinnen ihre Siegesserie fort und sind seit nunmehr acht Partien ungeschlagen und außerdem ohne Satzverlust. Damit bauten sie die Tabellenführung auf souveräne 24:0-Punkte aus. Alle drei Mannschaften hatten sich für diesen Spieltag viel vorgenommen. Schließlich handelte es sich bei diesen Teams um die wohl besten der Liga.

Im ersten Satz gegen den USC Magdeburg II gerieten die Staßfurterinnen zunächst in einen deutlichen Rückstand. Es dauerte etwas, bevor die Gastgeberinnen ins Spiel fanden. Dennoch setzten sich die Frauen um Trainer Gerald Wolter mit harten Angriffen und einem guten Kombinationsspiel durch und gewannen den ersten Durchgang mit 25:15.

Im zweiten und dritten Satz entwickelte sich ein kampfbetonter und relativ ausgeglichener Vergleich. Dennoch behielt der VC 97 stets die Nase vorn. Mit Kampfgeist und einer hervorragenden Teamleistung begeisterten die Staßfurterinnen das zahlreich angereiste Publikum und gewannen verdient.

Im zweiten Spiel gegen die ZLG wurde den Gastgeberinnen noch einmal alles abverlangt. Dennoch setzten sie sich gegen die versierten Atzendorferinnen durch. Die Probleme in der Ballannahme des 3. Spieltages wiederholten sich dank des intensiven Trainings nicht. "Dennoch gibt es noch viel Arbeit, um die technischen und taktischen Möglichkeiten besser zu nutzen", sagte Wolter.

Die Landeshauptstädterinnen setzten sich noch knapp mit 3:2 (19, -12, 25, -13, 5) gegen Atzendorf durch. Die ZLG befindet sich nun auf dem fünften Tabellenplatz.

Der VC 97 Staßfurt bedankte sich beim Publikum für die Unterstützung und das große Interesse am ersten Heimspieltag der laufenden Saison.

VC 97 Staßfurt: Hoffmann, Hoppe, Ohle, Elze, Früchtel, Senf, Rose, Fiedler

ZLG Atzendorf: Oelsner, Weihrauch, Link, Sämisch, Pillich, Rockahr, Reikowsky, Ruhnow, Rogau, Dietrich