Staßfurt (hla/fna) l Mit den Frauen des SV Lok Aschersleben, Germania Wernigerode und der SG Biendorf/Bernburg stehen die ersten drei Teilnehmer für die Endrunde der Hallenfußball-Kreismeisterschaft fest. Dabei marschierten die Lok-Frauen mit weißer Weste durch das Turnier und auch die Harzer standen kaum nach.

Doch dann flaute das Leistungsgefüge schon ab und so musste das Torverhältnis über den dritten Endrunden-Teilnehmer entscheiden. In diesem Fall hatten die Frauen aus Biendorf und der Kreisstadt das Glück auf ihrer Seite. Nichts zu holen gab es für einen Titelträger vergangener Jahre, am Ende sprang für die SG Löderburg/Etgersleben nur Platz fünf heraus. Da mangelte es bei nur einem Treffer am Angriffsspiel.

Das zweite Vorrundenturnier (Staffel I) wird am Sonntag, 18. Januar 2015, in Aschersleben gespielt, bevor am Sonntag, 1. Februar, in der Eichenweg-Sporthalle in Bernburg der Kreismeister 2014/15 ermittelt wird.

Ergebnisse Staffel II

Löderburg/Etgersl. - Wernigerode 0:1 Kreisauswahl Ü 40 - Ströbeck 0:2 Biendorf/Bernburg - Aschersleben 0:3 KAW Ü 40 - Löderburg/Etgersleben0:0 Lok Aschersleben - Wernigerode 3:1 Ströbeck - SG Biendorf/Bernburg1:2 Löderburg/Etgersl: - Aschersleben 0:1 Biendorf/Bernburg - KAW Ü 40 4:0 Germania Wernigerode - Ströbeck 2:0 Biendorf/Bernb. - Löderburg/E.0:1 Ströbeck - Lok Aschersleben 1:2 KAW Ü 40 - Germania Wernigerode 1:3 Ströbeck - Löderburg/Etgersleben 1:0 Wernigerode - Biendorf/Bernburg 2:1 Lok Aschersleben - KAW Ü 40 1:0

Tabelle

1. Lok Aschersleben10: 215

2. Germania Wernigerode 9: 512

3. SG Biendorf/Bernburg 7: 76

4. Grün-Gelb Ströbeck 5: 66

5. SG Löderburg/Etgersleben 1: 34

6. Kreisauswahl Ü 401:101