Es herrschte ein wenig Verwirrung, als Paula Nowak, Carolin Krüger und Sophia Schultze die eigenen Medaillen und die für ihre Teamkollegen, die nicht vor Ort waren, entgegennehmen sollten. Angesichts der vielen Erfolge, die der Schönebecker SC im abgelaufenen Jahr eingefahren hat, eine zu verschmerzende Verzögering der Sportlerehrung des Kreissportbunds am vergangenen Dienstagabend im Sparkassenschiff in Staßfurt.

Staßfurt l Gemütlich wurde es im Saal der Sparkasse angesichts von 240 Sportlern, die im vergangenen Jahr herausragende Leistungen zeigten und sich Goldmedaillen bei der Landesmeisterschaft, Ostdeutschen Titelkämpfen und darüber hinaus sicherten. Erstmals durfte sich davon der neue Landrat Markus Bauer (SPD) ein Bild machen. "Der Sport hat mich geprägt. Ich habe mich dort immer zuhause gefühlt", sagte er und wünschte sich, dass sich noch mehr Menschen des Kreises in Vereinen organisieren.

Ein Dankeschön hatte Marian Haft vom Bernburger Maritimer Club im Gepäck. Die Sparkasse hatte die Seesportler beim Erwerb eines neuen Segelkutters unterstützt. Stellvertretend erhielt nun Helmut Ibsch, Vorstandsmitglied, ein Bild vom Boot, "das hoffentlich an einer schönen Ecke aufgehängt wird", sagte Haft. "Wir bemühen uns, in Zukunft weitere Erfolge einzufahren."

Ibsch hatte indes ebenfalls eine Überraschung parat. Ingo Hackelbusch, Abteilungsleiter des WSV Empor Bernburg, hatte vor kurzem einen Brief geschrieben, in dem er die Situation der Kanuten nach dem Hochwasser schilderte. "Der Brief ist erst heute morgen auf meinem Tisch gelandet", berichtete Ibsch. Der Vereine war sehr geschädigt und muss sich neue Boote anschaffen. "Wir werden sie in der vollen Summe, die sie beantragt haben, unterstützen", überbrachte das Vorstandsmitglied die frohe Botschaft. Passend, so kurz vor Weihnachten.