Calbe (bho/chj) l Auch beim Tabellenachten in der Handball-Bezirksliga, der TSG Calbe, ließ die E-Jugend des SV Wacker Westeregeln nichts anbrennen, gewann am Ende deutlich mit 31:10 (14:9) und feierte den 18. Saisonsieg.

Die Gastgeber führten in der gesamten Partie nur einmal - und das mit 1:0 gleich zu Beginn. Danach zog Wacker zum 3:1 davon. Nach dem 3:2 lief der "SVW-Angriffsmotor" so richtig heiß. Dem starken Umkehrspiel der Gäste, die immer wieder mit schnellen Tempogegenstößen erfolgreich waren, konnte die TSG nicht viel entgegensetzen. So zog das Team des Trainergespanns Peter Beinhoff/Claus Keil zur Pause bereits mit fünf Toren Vorsprung davon.

Nach dem Wechsel wurde die Überlegenheit der Gäste noch deutlicher. Sie kassierten im gesamten zweiten Abschnitt nur noch einen Gegentreffer, was Ausdruck der konsequenten Deckungsarbeit war. Mit diesem Sieg bleibt Wacker weiter punktgleich mit Tabellenführer Quedlinburg und alles spitzt sich auf ein Saisonfinale am 2. Mai in Westeregeln zu, wenn es zum Gipfeltreffen kommt. Um dies jedoch zu gewährleisten, muss Wacker die sechs ausstehenden Partien mit der notwendigen Konzentration angehen.

Wacker: Moritz Malig - Gabriel Kuhn (1), Ole-Malte Kaschny (1), Luis kania (4), Tino Schellhas (1), Simon Karpe (7), Luca Tiefert (4), Ole Schreier (5), Lennard Keil (6), Jakob Meier, Sam Karpe (2)

Penalty: keine; Zeitstrafen: Calbe 0 - Wacker 2