Förderstedt/Magdeburg (nbr/bjr) l Die 3. und vorletzte Runde im VVSA-Pokal verspricht für Sonnabend, 18. April, hochklassigen Volleyball. Die Gastgeberinnen der ZLG Atzendorf (Landesliga) begrüßen in der Sporthalle Förderstedt mit dem USC Magdeburg, dem SV Braunsbedra und dem USV Halle III Teams von der Regional- bis zur Landesliga.

Den Pokaltag eröffnet die ZLG ab 10 Uhr gegen Braunsbedra, verlustpunktfreier Meister der abgelaufenen Landesoberliga-Saison. Im zweiten Duell stehen sich Halle III (Landesliga Süd) und der Regionalliga-Sechser aus Magdeburg gegenüber. Die Sieger kämpfen um den Finaleinzug.

Derweil haben auch die Landesoberliga-Herren des VC 97 Staßfurt ein "Kracherlos" erwischt. Am Sonntag, 19. April, wollen sich die Bodestädter in der Magdebuger Geschwister-Scholl-Sporthalle gegen Zweitligist VC Bitterfeld-Wolfen teuer verkaufen. Zuvor duellieren sich ab 10 Uhr die Landesliga-Teams der WSG Reform und des Genthiner VV in der anderen Viertelfinalpartie.