Bad Schwartau (mnd). Der HC Aschersleben hat sein Auswärtsspiel beim VfL Bad Schwartau, Vierter der zweiten Handball-Bundesliga, mit 24:30 (9:17) verloren. Die Mannschaft von Dmitri Fillippov hielt bis zum 7:8 in der 16. Minute gut mit, doch gelangen ihr anschließend bis zur Pause nur noch zwei Treffer Der Gastgeber enteilte in der Folgezeit bis zum 20:10. Zwar verkürzten die Gäste nochmal zum 22:18 (46.), doch dann hatten die Schwartauer die größeren Reserven und gewannen am Ende verdient. Bester Werfer in den Reihen der Aschersleber war wieder einmal Carsten Kommoß mit acht Treffern.