Stendal (twa/ume) l Krevese II hat Tangerhütte II 4:0 besiegt und steigt damit in die Fußball-Kreisoberliga auf.

Post SV Stendal - Möringer SV II 0:3 (0:0). Es war ein Spiel auf Augenhöhe, in dem Möringen seine Chancen sehr effektiv nutzte und auch deshalb als verdienter Sieger vom Platz ging. Der Stendaler Mannschaft gelang es über die gesamte Spielzeit nicht, gefährlich in den gegnerischen Strafraum einzudringen, weil die Gäste in der Defensive sehr kompakt standen. Niemand hatte eine zündende Idee, welche den Hausherren einen Torerfolg hätte ermöglichen können.

Torfolge: 0:1 Klenge (57.), 0:2 Scharff (73.), 0:3 Schlegel (90.).

Blau-Weiß Gladigau - SV Krüden/Groß Garz II 0:3 (0:0). An dieser Partie ist mal wieder zu erkennen, dass das Ergebnis nicht immer den Spielverlauf widerspiegelt. Gladigau war die überlegene Mannschaft, ließ seine Chancen aber leichtfertig liegen und bekam dafür in der zweiten Halbzeit die Quittung. Da nutzten die Gäste nämlich ihre wenigen Chancen und fuhren auch dank einer überragenden Torhüterleistung die drei Zähler ein.

Torfolge: 0:1 Karst (51.), 0:2 Schiffner (62./HE), 0:3 Karst (88.).

Kreveser SV II - Grmania Tangerhütte II 4:0 (1:0). Jubel gab es nach Abpfiff in Krevese. Mit einem 4:0 über den unmittelbaren Kontrahenten im Aufstiegskampf, Tangerhütte II, hat die KSV-Reserve den Sprung in die Kreisoberliga geschafft. "Krevese hat verdient gewonnen, aber etwas zu hoch. Uns haben heute wichtige Leute im Angriff gefehlt. Ich mache der Mannschaft aber keinen Vorwurf," äußerte sich Gästetrainer Tobias Haack nach dem Match. Sein Team geriet durch einen Treffer von David Kubitza in Rückstand. Als Chris Krüger nach dem Wechsel mit dem Rücken auf 2:0 erhöhte, war das Match vorentschieden. Sebastian Henschel legte schnell zum 3:0 nach. Als Krüger sein zweites Tor markierte war der Aufstieg perfekt. Damit haben die Gastgeber ihrer ersten Mannschaft es vorgemacht, wie man aufsteigt.

Torfolge: 1:0 Kubitza (29.), 2:0 C. Krüger (65.), 3:0 S. Henschel (69.), 4:0 C. Krüger (79.).