Arneburg (ume) l Mit 3:0 hat Eintracht Walsleben das Nachholspiel der Fußball-Kreisliga bei Rot-Weiß Arneburg II gewonnen.

Zunächst waren Sonne und ein sehr böiger Wind die Begleiter. Letzterer hätte Arneburgs Aushilfstorwart Manuel Mauritz fast überrascht bei einem 60-Meterschlag von Björn Lukowsky. Dann rettete auf der Gegenseite Torwart Iglodan vor Güldenpfennig. Kurz danach tanzte ein Schuss von Robert Grünwald auf der Latte des RWA-Tores. Der Wind blieb Pate der Eintracht. Iglodans Abschlag verfehlte knapp das Arneburg Tor. Nach 29 Minuten verlängerte Edgar Brehmer 40 Meter vor dem Tor den Ball mit dem Kopf. Mauritz rutschte aus - 1:0 Walsleben. Wenig später verursachten die Gastgeber einen Elfer und Brehmer erhöhte auf 2:0. Bis zur Pause gab es viele Chancen auf beiden Seiten ohne Tor. Nach dem Wechsel kamen Regen, Graupel, Schnee, eine Unterbrechung und Gelb-Rot für Daniel Michaelis (Arneburg II). Nach der Spiel-Fortsetzung setzte Nigel Klautzsch den Schlusspunkt.

Torfolge: 0:1, 0:2 Brehmer (29., 31/FE), 0:3 Klautzsch (90.).