Tischtennis l Bismark (ume) Zwei ganz wichtige Auswärtssiege im Kampf um den Klassenerhalt in der Tischtennis-Verbandsliga hat der TuS Bismark gefeiert. Beim Schönebecker SV sowie auch beim TuS Haldensleben wurde unerwartet klar 11:4 gewonnen.

Schönebecker SV - TuS Schwarz-Weiß Bismark 4:11. Die Bismarker erwischten einen optimalen Start. Alle drei Doppel wurden sicher eingefahren. Im ersten Einzel unterlag Elksne gegen Gärtner 2:3. TuS Spitzenmann Renteria schlug Kollatsch 3:0. Im mittleren Paarkreuz verlor Weiß gegen Kohl 1:3. Kirchner erkämpfte sich aber ein 3:2 über Sambill. Als auch noch Franke und Otto zwei Erfolge beisteuerte, führte der TuS bereits 7:2. Renteria ließ ein 3:0 über Gärtner im Spitzeneinzel zum 8:2 folgen. Elksne und Weiß verloren zwar ihr zweites Match. Kirchner, Franke und Otto siegten jeweils 3:1 und damit stand das klare 11:4 auf dem Spielformular.

TuS Bismark: Renteria 2,5; Elksne 0,5; Kirchner 2,5, Weiß 0,5; Franke 2, 5, Otto 2,5.

TuS Haldensleben - TuS Schwarz-Weiß Bismark 4:11. Die Partie war zu Beginn nichts für schwache Nerven. Bismark gewann wie tags zuvor alle drei Doppel und das jeweils 3:2. Dabei holten die Duos Renteria/Elksne und Franke/Müller 0:2-Rückstände auf. Bei den Einzeln lief es weiter wie geschmiert für die Bismarker. Im oberen Paarkreuz legten Elksne und Renteria zum 5:0 nach. Zwar verlor danach Weiß 0:3 gegen Puritz. Kirchner ließ ein 3:1 über Käther folgen. Im unteren Paarkreuz punktete Müller, während Franke unterlag. Die Gäste führten klar mit 7:2. Und Renteria ließ wie am Freitagabend auch das 8:2 nach einem 3:0 über Edeling folgen. Zwar verkürzten die Hallenherren durch Graßhoff 3:1 über Elksne. Im mittleren Paarkreuz banden aber Weiß, 3:0 über Käther und Kirchner, 3:2 gegen Puritz den Sack zu. Franke sorgte für das 11:4

TuS Bismark: Renteria 2,5; Elksne 1,5; Kirchner 2,5; Weiß 1,5; Franke 1,5; Müller 1,5.