Stendal (jhe). Die Europameisterschaft der Ringerinnen und Ringer hat in Dortmund stattgefunden. In den Westfalenhallen kämpften rekordverdächtige 500 Athletinnen und Athleten aus ganz Europa.

Christina Rotenburg, Gerd Rotenburg, Rainer Stoll und Björn Buchhorn vom RSV Stendal 07 guckten sich die spannenden Kämpfe an.

Aus deutscher Sicht gab es zwei überragende Sportler. Saba Bolaghi (Freistil, 66 kg) und Yvonne Englich (Frauen, 67 kg) holten sich jeweils die Bronzemedaillen in ihren Gewichtsklassen. Am Ende der Veranstaltung regten einige Vertreter des Weltverbandes Fila zur Ausrichtung einer Weltmeisterschaft an, da die gelungene Organisation seitens des Deutschen Ringerbundes viel Zuspruch fand.

Herr Suleimanov, Vater von Sportlern des RSV Stendal 07, reiste ebenfalls mit nach Dortmund. Er unterstützte seinen Cousin Djamal Otarsultanov, der für Russland startete. Am Ende sicherte er sich den Titel des Europameisters im Freistil in der Klasse bis 55 Kilogramm.