Bismark (fko). In der Fußball-Landesliga, Staffel Nord, spielt der TuS Schwarz-Weiß Bismark morgen bei der Reserve von Germania Halberstadt.

Die Gastgeber, derzeit mit 44 Punkten auf Tabellenrang vier, sind in dieser Begegnung klare Favoriten. Für die Altmärker wird es darum gehen, weitere Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Bismark steht zwar nach zuletzt erfolgreichen Partien mit 29 Zähler auf Platz zehn (neun Punkte Luft nach unten), aber TuS-Trainer Dirk Grempler warnt: "Wir müssen weiter punkten, um nicht nach unten schauen zu müssen."

Fehlen werden ihm morgen Martin Köhn, Marcus Kujat (private Gründe) sowie die Dauerverletzten Daniel Hein und Christoph Strauer.

"Wir werden aus einer gesicherten Defensive heraus spielen. Wir wollen versuchen, hinten kompromisslos zu agieren und lange die Null zu halten", sagte der Bismarker Trainer, der natürlich hofft, dass Halberstadts Reserve nicht mit vielen Spielern der ersten Mannschaft bestückt wird. "Spielerisch ist Halberstadts Reserve auch so stark besetzt", ergänzt Grempler.

Schiedsrichter der Begegnung ist Frank-Detlef Stietzel.