Calbe. Damit hatte im Vorfeld wohl keiner gerechnet. Die Landesliga-Kicker des SV Grün-Weiß Potzehne mussten am Sonnabend bei der TSG Calbe Farbe bekennen und erkämpften sich als Außenseiter einen Punkt. Am Ende stand ein 1:1 (1:1) auf der Anzeige-tafel. Der Punktgewinn geht auf jeden Fall in Ordnung, zumal die Potzehner durchaus Chancen hatten, das Spiel für sich zu entscheiden.

Bereits in der dritten Minute nutzten die Gäste in Person von Marcus Behrends einen kapitalen Schnitzer des Calbenser Schlussmannes - der Keeper semmelte nach einem ungefährlichen Rückpass voll über das Leder - und gingen mit 1:0 in Führung. Das spielte den Gästen natürlich in die Karten. Nur kurze Zeit später hätte Maik Krehl sogar auf 2:0 erhöhen können, wenn nicht gar müssen. Doch nach gutem Zuspiel von Marcus Behrends spitzelte der Potzehner Stürmer das Leder zwar am TSG-Keeper, aber auch am Tor vorbei (9.). Dann neutralisierten sich beide Teams nahezu, so dass wirklich zwingende Torchancen Mangelware blieben. Nach gut einer halben Stunde tauchte Tobias Schmidt nach einem Calbenser Freistoß am zweiten Pfosten auf - die Potzehner Hintermannschaft sah hier nicht gut aus - und glich zum 1:1 aus. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung mit Chancen auf beiden Seiten. Ingo Wiegmann (60., 70.) und Marcus Behrends vergaben gute Potzehner Möglichkeiten. Auf der anderen Seite entschärfte Andreas Urbschat einige knifflige Situationen und sicherte den Potzehner Punktgewinn ab.

Die Grün-Weißen liegen derzeit auf dem ersten Nichtabstiegsplatz.

TSG Calbe: Harant - Noack, Zapke, Harms, Müller, Thomas Schmidt (84. Menz), Neumeister, Tobias Schmidt, Spengler, Voigt (70. Sandau), Schulze (72. Strobach).

Torfolge: 0:1 Marcus Behrends (3.), 1:1 Tobias Schmidt (31.).

SR: C. Kliefoth (Quedlinburg).

Bilder