Von Frank Kowar

Bismark. Vor einer kurzen Pause (zwei Wochen) empfängt Fußball-Landesligist TuS Schwarz-Weiß Bismark morgen im Waldstadion die TSG Calbe.

Nach dem schwarzen Wochenende im Harz - unglückliche 0:1-Niederlage bei Germania Halberstadt II, Rote Karte gegen Thomas Feibig (morgen gesperrt) - wollen die Bismarker mit einem Sieg gegen Calbe neues Selbstvertrauen tanken. "Vor der kurzen Pause wollen wir noch einmal richtig ranklotzen. Wir haben zuletzt gute Spiele gemacht, in Halberstadt hat am Ende nur das Ergebnis nicht gestimmt. Diesen Trend wollen wir fortsetzten, um entspannter nach unten schauen zu können und um beruhigt Ostern zu feiern", sagte Bismarks Kapitän Michael Metzger.

Fehlen wird neben den Langzeitverletzten nur der gesperrte Feibig, ansonsten dürfte Bismarks Trainer Dirk Grempler morgen personell alles am Deck haben.

Für die Mannschaft aus Calbe ist die Saison im Prinzip gelaufen. Nach oben geht nicht mehr viel und nach unten ist genügend Luft. Vielleicht ist das eine Chance für die Altmärker. Schiedsrichter der Partie ist Stephan Mattheis.

Tabelle:

1.Schönebecker SC2362:2751

2.VfB Ottersleben2451:2748

3.Germ. Halberstadt II2449:2647

4.Fortuna Magdeburg2358:3646

5.TSG Calbe2333:2738

6.Handwerk Magd.2453:4934

7.MSV Börde 2437:3934

8.Eintr. Salzwedel2242:3432

9.Schönebecker SV2437:4130

10.Einh. Wernigerode2244:3829

11.SW Bismark2432:3529

12.Eintr. Mechau2334:4926

13.GW Potzehne2440:5424

14.Stahl Thale2431:6022

15.1. FC Aschersleben2336:6820

16.BW Gerwisch2326:5518