Von Wolfgang Seibicke

Stendal. Auch im dritten Saison-Punktspiel der Tennis-Ostliga haben die Herren 30 der SG Einheit Stendal recht heftig Prügel bezogen. Gegen den TC Rot-Weiß Erfurt hieß gestern daheim 0:9.

Regelrecht tragisch verlief das Einzel für Michael Küssner. Er gewann zunächst 6:0 und lag im zweiten Abschnitt bereits 2:0 und 40:15 vorn. Dann aber änderte sein Kontrahent Dr. Junge-Ilges seine Spielweise, brachte den Altmärker aus dem Konzept und drehte das bis zum Schluss sehr spannende Einzel noch.

Besonders stark trumpften auch im Tennispark Stendal die bei den Thüringern an eins und zwei spielenden Tschechen Petr Vrchotka und Jiri Supol auf.

Einheit Stendal - TC RW Erfurt 0:9

Einzel:Schumacher - Vrchotka 1:6, 6:7; Lehmann - Supol 0:6, 0:6; Hetfleisch - Lorenz 2:6, 6:4, 6:10; Küssner - Fr. Junge-Ilges 6:0, 3:6, 6:10; Senger - del Barba 2:6, 4:6; Kühn - Cordes 0:6, 2:6.

Doppel: Schumacher/Lehmann - Vrchotka/Supol 0:6, 2:6; Hetfleisch/Senger - Lorenz/Dr. Junge-Ilges 6:2, 2:6, 5:10; Küssner/Kühn - del Barba/Cordes 1:6, 5:7.