Bereits das fünfte Jubiläum hat der Manuel-Naruhn-Cup des HSV Haldensleben am Sonntag gefeiert. In der Ohrelandhalle spielten die Teams des SV Eiche Biederitz (Verbandsliga), die Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt (Oberliga) sowie die Mannschaften vom SV Langenweddingen und HSV Haldensleben (beide Sachsen-Anhalt-Liga) um den gläsernen Pokal. In einer Spielzeit über je 25 Minuten im Modus jeder gegen jeden ging es bis zum letzten Spiel spannend zu, denn keines der teilnehmenden Teams blieb ohne Niederlage. Am Ende setzte sich mit Langenweddingen, immerhin ungeschlagener Spitzenreiter in der Liga, der Favorit durch. Im Anschluss folgte das Traditionsspiel der Allstars und der Oberliga-Aufsteiger von 2005. Ein ausführlicher Bericht folgt. Foto: Stefanie Brandt