Hadmersleben (mbe) l Der TSV Hadmersleben hat das Derby gegen den Oscherslebener II am Ende verdient gewonnen.

Beide Mannschaften neutralisierten sich in der ersten Halbzeit. Der Gastgeber war zwar spielbestimmend, hatte aber ebenso wie der OSC zunächst keine Möglichkeiten - bis auf eine. Und die gab es schon nach vier Minuten. Patrick Darius erlief einen Ball und hob ihn über den Torwart. Das Tor war leer, ganz lässig wollte Darius einköpfen, aber, für alle Anwesenden unfassbar, ging der Ball nur an den Pfosten - eine hundertprozentige Chance! Der OSC hatte nur zwei Schüsse über den Kasten zu bieten.

Die zweite Halbzeit sollte dann attraktiver und unterhaltsamer werden. Daniel Wenzel vom OSC wurde im letzten Moment nach einem Abwehrfehler am Schuss gehindert. Einen Freistoß von Darius entschärfte Markus Hinze im Gästetor. Dann hatte Oschersleben die große Chance zur Führung: Nach einem Einwurf versprang Jan Kittelmann der Ball. Daniel Wenzel lief allein auf Andy Behrens zu, aber der parierte den anschließenden Schuss. Danach war der "Arbeitstag" für Behrens beendet, er musste nicht mehr ernsthaft eingreifen. Schon im Gegenzug konnte Hinze im Gästetor den Ball nicht fangen, dieser landete aber nur am Pfosten. Einen Manegold-Schuss hielt der Keeper, eine Direktabnahme von Steffen Räke ging drüber. Aber Räke bereitete dann die Führung vor. Er erkämpfte sich den Ball, über Norman Zydorek und Gunnar Drößler gelangte er zu Patrick Darius, der dann ins lange Eck zur Führung traf. Danach ging ein Freistoß von Manegold knapp vorbei. Als Hinze nach einer Rückgabe zu kurz abwehrte, war erneut Manegold mit einer Direktabnahme zur Stelle. Den Heber lenkte Hinze gerade noch zur Ecke. Der eingewechselte Hinz brachte für den TSV dann die Entscheidung. Nach Vorarbeit von Yves Reiser, ebenfalls eingewechselt, tunnelte Hinz zur 2:0-Führung.

Für Hadmersleben lief an diesem Tag zwar nicht alles rund, aber drei Punkte sind am Ende das, was zählt.

TSV Hadmersleben: Behrens - Stefanowski, Brieger, (54. Hinz), König, Kittelmann, Zydorek, Räke (77. Reiser), Darius, Manegold, Drößler(82. Niemann), Hentrich.

Oscherlebener SC II: Hinze - Schwabe, Dolle, Winterberg, Schulze, Muhl, Breier, Kraetzig (83. Paulinski), Wenzel (90. Mattern), Dreinath, Juderjahn.

Torfolge: 1:0 Darius (64.), 2:0 Hinz (85.).

Schiedsrichter: Schwarzlose - Becker, Soppa.

Zuschauer: 120.