Am Samstag fand auf dem Wormsdorfer Sportplatz das Kreismeisterschaftsendrundenturnier der D-Jugendlichen statt. Dabei sicherte sich das Team des Haldensleber SC den Titel vor der JSG Angern/Rogätz/Loitsche/Zielitz und dem SV Altenweddingen.

Wormsdorf l Aus den drei Meisterschaftsstaffeln qualifizierten sich jeweils der Erst- und Zweitplatzierte. Aus der Staffel I waren das die SG Grün-Weiß Dahlenwarsleben und die JSG Angern/Rogätz/Loitsche/Zielitz, aus der Staffel II der 1. FC Oebisfelde und der Haldensleber SC U12, aus der Staffel III der SV 1889 Altenweddingen und der SV Blau-Weiß Empor Wanzleben.

Vor Turnierbeginn nahm der KFV Fußball Börde die Ehrungen für die jeweiligen Staffelsieger vor. So erhielten die SG Grün-Weiß Dahlenwarsleben, der 1. FC Oebisfelde und der SV 1889 Altenweddingen einen Pokal für den Staffelsieg. Außerdem wurden die besten Torschützen des abgelaufenen Ligaspielbetriebs geehrt. In der Staffel I setzte sich Hannes Franke von der JSG Angern/Rogätz/Loitsche/Zielitz mit 43 erzielten Treffer durch. Leider konnte er krankheitsbedingt nicht am Endrundenturnier teilnehmen. In der Staffel II war Mohamed Melek vom 1. FC Oebisfelde am treffsichersten. Er kam im Saisonverlauf auf 44 Treffer. Pierre Ackermann vom SV 1889 Altenweddingen sicherte sich letztendlich in der Staffel III mit 40 Toren die Torjägerkanone.

Danach konnte es losgehen und es standen 15 Partien an, um den D-Jugend-Kreismeister 2013/2014 zu küren. Im ersten Turnierspiel trennten sich B/W Wanzleben und die JSG A/R/L/Z 2:2, nachdem die JSG zweimal in Führung gegangen war. Auch die zweite Begegnung zwischen Oebisfelde und Dahlenwarsleben endete 2:2. Den ersten Dreier des Turniers fuhr die U12 des Haldensleber SC nach einem 3:0-Sieg über den SV Altenweddingen ein. Die Kreisstädter gaben sich auch in den weiteren Spielen keine Blöße und fuhren mit fünf Siegen in fünf Spiele den Turniersieg und somit den Kreismeistertitel ein.

Vorletzte Partie entscheidet über den Vizetitel

Auf den folgen Rängen ging es dann deutlich spannender zu. Im vorletzten Turnierspiel kämpften die JSG A/R/L/Z und der SV Altenweddingen um den Vizemeistertitel. Am Ende reichte der JSG ein 1:1 um sich den zweiten Platz zu sichern. Der SV Altenweddingen steigerte sich nach zwei Auftaktniederlagen im weiteren Turnierverlauf erheblich und belegte am Ende den Bronzerang.

Damit war das zugleich die beste Platzierung der drei Staffelsieger. Die Sülzetaler hatten mit Pierre Ackermann auch den besten Turniertorschützen in Ihren Reihen. Am Ende kam er in fünf Spielen auf sieben Treffer, davor erzielte er beim 5:0-Sieg über Blau-Weiß Wanzleben alle Tore.

Ackermann bester Schütze

Mit dem Haldensleber SC U12 gewann die in der Breite und spielerisch bestbesetzte Mannschaft verdient. Die beiden Unparteiischen Frank Geßner und Rainer Leischner hatten mit den durchweg fairen Spielen keinerlei Probleme.

Der SV Allertal Wormsdorf bedankt sich bei allen Helfern, Kuchenbäckern und Sponsoren für die Unterstützung. Fotos vom Turnier gibt es auf der vereinseigenen Homepage zu sehen: www.sv-allertal.de

   

Bilder