Süplingen (ukr) l Im Spitzenspiel der Frauen-Kreisklasse, in dem Süplingen die erste Mannschaft aus Oschersleben empfing, mussten beide Teams auf einige Spielerinnen verzichten.

Hierbei traf es Süplingen hart, da neben Spielführerin Judith Widdecke auch die Stammspielerinnen Jasmin Groß und Johanna Flohr nicht zur Verfügung standen und nach längerer Verletzungspause erstmals wieder Antje Walther und Sarah Wrobel zum Einsatz kamen.

Nach einigen Minuten des vorsichtigen Abtastens erspielten sich die Oschersleberinnen erste Möglichkeiten zur Führung, wo jedoch die Süplinger Torfrau Kathrin Kretschmann ein starkes Spiel lieferte und die Gästeführung verhindern konnte. Nach 18 Minuten musste sie sich allerdings durch Sashia Matthies zur Gästeführung geschlagen geben. Doch bereits zwei Minuten später ein langer Ball auf Svenja Rauhut, die noch die Torfrau umkurvte und mit der ersten Gelegenheit des Gastgebers den Ausgleich erzielte. Diana Rakow nach Zusammenspiel mit Matthies stellte jedoch wenig später wieder die Oscherleber Führung her.

Aus einem Eckball heraus konnte nach einer halben Stunde Spielzeit erneut Rauhut ausgleichen. Dann wurde der einzige Fehler, ein einfacher Ballverlust, einer ansonsten auf Süplinger Seite herausragenden Rauhut mit der erneuten Gästeführung durch Matthies bestraft.

In Halbzeit zwei kamen die Süplingerinnen stärker auf und Julia Widdecke konnte ausgleichen. Dann konzentrierte sich das Spiel mehr und mehr auf das Geschehen zwischen den Strafräumen. Einsatzstark verhinderten die Süplinger Spielerinnen, dass der Gast zurück ins Spiel fand und hatten auch einmal das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite, als ein Freistoß nur den Süplinger Pfosten traf. Letztlich waren beide Trainer mit dem Unentschieden zufrieden. Bereits am kommenden Wochenende geht es für Süplingen zur nächsten Spitzenbegegnung nach Klein Wanzleben.

Süplingen: Kretschmann- Jul. Widdecke, Nauthe, Wrobel, Rauhut, Eiselt, Lutter,- Walther, Ciszek.

Torfolge: 0:1 Matthies (18.), 1:1 Rauhut (20.), 1:2 Rakow (22.), 2:2 Rauhut (30.), 2:3 Matthies (36.), 3:3 Widdecke (48.).