Badersleben (ige) l Mit dem sechsten Turnier hat der Kreisfachverband Fußball Harz in der Huylandhalle Badersleben die Vorrunde um den Debeka-Hallenpokal abgeschlossen.

Die Vergabe der drei letzten Tickets für die Zwischenrunde, die am kommenden Sonnabend mit drei Turnieren in Wernigerode, Badersleben und Schwanebeck, ausgetragen wird, entschied sich erst im letzten Turnierspiel. Einzig der SV Empor Dedeleben hatte mit drei Siegen in Folge vorzeitig den Staffelsieg perfekt gemacht, mit zwei Unentschieden blieb der Harzligist als einzige Mannschaft ungeschlagen. Das heimische Team der SG Badersleben/Dardesheim wahrte sich mit einem Sieg über den TSV Deersheim die Chancen auf Rang drei. Allerdings hoffte das Team im letzten Spiel des Tages vergeblich auf Schützenhilfe. Ein 2:2-Unentschieden reichten sowohl der SG Lüttgenrode als auch dem TSV Zilly, um als Gruppenzweiter bzw. -dritter in die Zwischenrunde des Debeka-Hallenpokals einzuziehen.