Schlanstedt (bkr) l Einen schwer erkämpften 2:1-Pflichtsieg hat der SV Olympia Schlanstedt daheim gegen den Tabellenvorletzten Rot-Weiß Alsleben errungen. Erneut musste Olympias Trainergespann Wilhelm/Berei auf einige Stammspieler verzichten. Dadurch rückten Spieler aus der zweiten und auch Oldie Andreas Witt in den Kader.

Schon nach fünf Minuten gerieten die Platzherren durch einen aus Sicht der Hausherren unberechtigten Foulelfmeter in Rückstand. Danach übernahm Olympia die Initiative und drückte auf den Ausgleich. Eine große Gelegenheit hatte Christoph Kraut, der aber die Querlatte traf, den Nachschuss versiebte er kläglich. Danach boten sich Florian Trabandt zwei Riesenchancen, er scheitert aber am eigenen Unvermögen. Die Rot-Weißen versuchten, die knappe Führung mit in die Pause zu nehmen, doch das misslang, denn kurz vor dem Pausenpfiff erzielte Christoph Kraut nach einem Freistoß von Sebastian Stosch den längst fälligen Ausgleich. Das war gleichzeitig auch der Halbzeitstand.

In den ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte war das Spiel auf beiden Seiten sehr zerfahren. Die beiden Abwehrreihen ließen die gegnerischen Angreifer nicht zur Entfaltung kommen, so waren Torchancen Mangelware. Die Hausherren ließen aber nichts unversucht, den Führungstreffer zu erzielen. Nachdem Florian Trabandt per Kopf eine weitere Chance für Olympia vergeben hatte (70.), gab es fünf Minuten später einen Foulstrafstoß, den Stosch sicher zur verdienten Führung versenkte.

Danach mobilisierten die Alslebener ihre ganzen Kräfte und versuchten in der noch verbleibenden Spielzeit zum Ausgleich zukommen. Dabei zeigten sie, dass sie besser sind, als es der aktuelle Tabellenplatz aussagt. Die Platzherren hatten einige aufregende Situationen zu über- stehen und Stefan Hlady musste für seinen Torhüter auf der Linie klären (88.). Auf der Gegenseite hätten Tobias Kosinski und Trabandt für klare Verhältnisse sorgen können, waren aber vor dem gegne- rischen Tor zu unkonzentriert. Am Ende geht der Sieg für die Hausherren in Ordnung, da sie etwas aktiver waren.

SV Olympia Schlanstedt: Engelmann - Erdmann, Biedermann, Hlady, Ahrens, Trabandt, Witt (74. Kosinski), Stosch, Kraut (89. Lansmann), Schweinehagen, Stoffregen;

Torfolge: 0:1 Stefan Böckel (Foulstrafstoß, 5.), 1:1 Christoph Kraut (45.), 2:1 Sebastian Stosch (Foulstrafstoß, 73.); Schiedsrichter: Volker Bühring; Zuschauer: 67.