Thale (bkr/dsc) l Die Halberstädter Handballfrauen haben sich im Harzkreis-Derby bei der Spielgemeinschaft Thale/Westerhausen für die Hinspielniederlage revanchiert. Sie gewannen am Samstagabend in Thale knapp mit 11:10. HT-Torhüterin Marleen Loß wurde für die HT-Frauen zum Matchwinner.

Das Spiel begann für die Halberstädterinnen nicht nach ihren Vorstellungen, denn bereits nach zwei Spielminuten musste die angeschlagene Sarina Argiriou verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Zu allem Übel stießen dann auch noch bei einer Abwehraktion Andrea Fröhlich und Johanna Stachowiak mit den Köpfen zusammen, die danach knapp 15 Minuten ausfielen. Die Lücken füllten Friederike Münnich und Josephine Sawall aus, die auch den ersten Treffer in der Partie erzielte. In der äußerst torarmen Begegnung dominierten die beiden Abwehrreihen und zwei überragende Torhüterinnen, auf Seiten der Gastgeber Doreen Torge, aus ihrer Zeit beim HT 1861 noch bestens bekannt, und beim HT Marleen Loß.

Nach 12 Spielminuten führten die Gastgeberinnen mit 3:1, zur Halbzeit stand es 5:5. Besonders wichtig für die HT-Frauen waren die Siebenmeter. Sarah Möller bewies dabei gute Nerven und verwandelte drei Würfen. Das intensiv geführte und spannende Spiel wurde zwischen der 47. und 53. Minute entschieden. Die 9:8-Führung der Gastgeber glich Sarah Möller aus, Josephine Sawall und Deborah Konitzer brachten die HT-Frauen in Führung (11:9), die Thale/Westerhausen verkürzte. 15 Sekunden vor dem Abpfiff gab es dann noch einen Siebenmeter, den Marleen Loß prächtig parierte und damit den Sieg rettete. Die Freude bei den Halberstädter Spielerinnen war entsprechend groß.

"Das war bestimmt kein Handball-Leckerbissen, aber der Teamgeist und Einsatz jeder einzelnen Spielerin haben mich sehr beeindruckt. Der Sieg sollte für die restlichen Spiele motivieren", freute sich Trainer Matthias Stober.

HT 1861 Halberstadt: Loß - Sawall (2), Kayser, Behrens, Fröhlich, Mona (1), Möller (5), Münnich (1), Argiriou, Konitzer (2), Heyroth, Viehweg, Stachowiak, Neumann;

Siebenmeter: SpG Thale/Westerhausen 5 (3), HT Halberstadt 6 (3); Zeitstrafen: SpG Thale/Westerhausen 2, HT Halberstadt 2.