Halberstadt (esc/fbo) l Sechs Teams aus dem Altkreis Halberstadt haben am kommenden Wochenende Pflichtspiele im Classickegeln zu bestreiten.

Im Mittelpunkt des Interesses steht das Spiel der Damen des Halberstädter KSV Harmonie (HKSVH) in der Landesklasse. Sie sind am Sonntag von 9 bis 12 Uhr Gastgeber in der "Harmonie" für die SG Stahl Magdeburg-Nord. Die Hiesigen (18:4 Punkte) haben zwei Punkte Vorsprung vor den Magdeburgerinnen (16:6). Da aber die HKSVH-erinnen das Hinspiel knapp mit 35 Kegeln (2 795:2 830) verloren hatten, steht fest, dass der Sieger aus diesem Spiel Staffelsieger wird und das Aufstiegsrecht in die Landesliga wahrnehmen kann. Wenn alle Hiesigen an Deck sind, in Magdeburg fehlten noch Teamchefin Gabriela Herz und Anja Brandt, sollten sie das Spiel gewinnen.

Zur gleichen Zeit empfängt am Huy der SV Aspenstedt (16:10) den Rodersdorfer SV (18:8), wo es um Punkte für einen Medaillenplatz in der 1. Kreisklasse geht. Die Jugend des HKSVH (14:4) hat morgen Vormittag ein Heimspiel gegen den Schönebecker SV (4:14) und sollte als feststehender Zweiter der Kreisoberliga gegen den Tabellenletzten gewinnen. Dagegen haben die Senioren des HKSVH (21:5) in der Landesliga, Staffel Nord, beim ESV Lok Magdeburg (12:14) anzutreten. Sie wollen sich mit einem Sieg, als feststehender Staffelsieger und Aufsteiger in die Verbandsliga aus ihrer Spielklasse verabschieden. Auf die Herren vom den SV Einheit Halberstadt (12:20) wartet in der Landesklasse bei der SG Drosa (16:14) eine schwere, aber nicht unlösbare Aufgabe. Für die Einheit geht es immer noch um Punkte für den Klassenerhalt.